Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Kultur- und Bildungspolitik Zypern

29.01.2019 - Artikel


Kultur und Bildung

Die Republik Zypern hat ein zweistufiges Schulsystem bestehend aus einer sechsjährigen Grundschule und einer ebenfalls sechsjährigen Oberstufe. Seit 2004 ist zudem ein Jahr Vorschule obligatorisch. Die Schulpflicht besteht somit für alle Kinder zwischen fünf und fünfzehn Jahren. Der Schulbesuch ist an staatlichen Schulen grundsätzlich kostenlos, auch für türkisch-zyprische Kinder aus dem besetzten Norden, sofern sie sich für einen Schulbesuch im griechisch-zyprischen Süden entschließen.

Privatschulen sind auf Zypern trotz hoher Gebühren sehr beliebt.  Es gibt 39 private Sekundarschulen auf Zypern, darunter die English School, American International School, American Academy und eine Französische Schule.

Als Universitätsstandort ist die Republik Zypern noch relativ jung. Die erste Universität des Landes, die University of Cyprus, wurde 1989 gegründet und nahm 1992 den Unterricht auf. Seitdem hat sich der Bildungsmarkt gut entwickelt. Heute verfügt Zypern über drei staatliche und eine ganze Reihe privater Universitäten. Als internationaler Studienstandortgewinnt Zypern an Bedeutung. Nach den letzten verfügbaren Zahlen studierten 40.347 Personen in der Republik Zypern, davon 17.601 Ausländer.  

Im türkisch besetzten Norden befinden sich  weitere Universitäten mit geschätzt 90.000 Studenten. Die wichtigste ist die Eastern Mediterranean University in Famagusta.  Alle nord-zyprischen Universitäten und deren Abschlüsse werden von der Republik Zypern nicht anerkannt.

Die Republik Zypern erfreut sich einer lebhaften Kulturszene in allen Bereichen der Kunst. Geboten werden Theateraufführungen in griechischer und englischer Sprache, moderner Ausdruckstanz sowie zahlreiche Veranstaltungen traditionellen Ursprungs. Neben dem Cyprus Symphony Orchestra gibt es seit einigen Jahren ein privat organisiertes bi-kommunales Kammerorchester, in dem griechisch- und türkisch-zyprische Musiker zusammen auftreten. Die private Stiftung Pharos Arts bringt seit 20 Jahren renommierte Musiker verschiedener Gattungen nach Zypern.

Medien

Die Medienlandschaft in der Republik Zypern ist ausgesprochen vielfältig. Neben der staatlichen Fernsehgesellschaft CBC gibt es weitere sechs Privatsender und zahlreiche Radiostationen, die Sendungen sowohl in griechischer, als auch in englischer Sprache anbieten. Ein gutes Angebot aus griechischen und englischsprachigen Tageszeitungen und Zeitschriften steht zur Verfügung.

Die Internetanbindung in der Republik Zypern ist gut. Viele Städte und Gemeinden – insbesondere in den Bergregionen – haben innerhalb der Ortschaften flächendeckend freien WLAN Zugang eingerichtet.

In Nordzypern findet man überwiegend türkischsprachige Medien, aber auch eine englischsprachige Wochenzeitung. Neben kleineren örtlichen (privaten) Fernsehsendern können hier insbesondere türkische Kanäle empfangen werden.

Hinweis

Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

nach oben