Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Zu einer zukunftsweisenden Lösung für Zypern ermutigen Zypern

08.06.2015 - Artikel

Im Zentrum des Gesprächs zwischen Staatsminister Roth und dem Präsidenten des zyprischen Parlaments Omirou standen die Verhandlungen zur Lösung der Zypernfage, die vor einigen Wochen wiederaufgenommen wurden.

Zu einer zukunftsweisenden Lösung für Zypern ermutigen
Zu einer zukunftsweisenden Lösung für Zypern ermutigen© AA

Europa-Staatsminister Michael Roth traf am Montag (8.6.) in Berlin mit dem Präsidenten des zyprischen Parlaments Yiannakis Omirou zusammen. Im Zentrum des Gesprächs standen die Verhandlungen zur Lösung der Zypernfage, die vor einigen Wochen wieder aufgenommen wurden.

Sieben Monate waren sie unterbrochen - nun finden die Gespräche zur Lösung des knapp 40-jährigen Konflikts unter der Ägide der Vereinten Nationen zwischen dem zyprischen Präsidenten Nikos Anastasiades und dem neugewählten türkisch-zyprischen Volksgruppenführer Mustafa Akinci erneut statt.

Chance für Lösung des Konflikts nutzen

Staatsminister Roth warb gegenüber Parlamentspräsident Omirou für eine mutige und zukunftsweisende Lösung, die die Interessen beider Volksgruppen gleichermaßen berücksichtigt. Bei den weiteren Verhandlungen sagte er die volle Unterstützung Deutschlands zu. Roth erklärte im Anschluss an die Begegnung:

Deutschland begrüßt die ersten konkreten Fortschritte in den Verhandlungen, bei denen es zunächst vor allem um vertrauensbildende Maßnahmen ging. Der gute Auftakt macht uns Mut. Die Chance, den jahrzehntealten Konflikt endlich zu lösen, muss nun zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger beider Volksgruppen entschieden und zügig genutzt werden.

Weitere Themen des Gesprächs waren die Wirtschafts- und Finanzlage in Zypern, das sich weiterhin in einem Rettungsprogramm der EU und des IWF befindet, sowie die Parlamentswahlen in der Türkei.

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben