Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Staatssekretär Ederer empfängt US-Gouverneure USA

24.03.2017 - Artikel

Das Auswärtiges Amt fördert in den USA den Dialog über Berufliche Bildung.

Das Auswärtige Amt fördert in den USA den Dialog über Berufliche Bildung.

Staatssekretär Ederer mit den Gouverneuren Dennis Dougaard (South Dakota), Mary Fallin (Oklahoma) und Matt Bevin (Kentucky).
Staatssekretär Ederer mit den Gouverneuren Dennis Dougaard (South Dakota), Mary Fallin (Oklahoma) und Matt Bevin (Kentucky).© AA

Staatssekretär Markus Ederer hat am Freitag, den 24.03. die Gouverneure von Kentucky, South Dakota und Oklahoma zu einem Gespräch im Auswärtigen Amt empfangen. Die drei republikanischen Gouverneure waren im Rahmen einer dreitägigen Themenreise zur dualen Berufsbildung nach Hamburg und Berlin gereist.

Staatssekretär Ederer tauschte sich mit den amerikanischen Gästen über die transatlantische Kooperation in der beruflichen Bildung aus. Die bilateralen Beziehungen, die wirtschaftliche und politische Rolle der EU sowie die weitere Förderung des freien und fairen Handels waren ebenso Themen des Gesprächs.

Seit mehr als fünf Jahren fördert die Deutsche Botschaft Washington mit der „Skills Initiative“ berufliche Bildung: dafür werden vor Ort niedergelassene deutsche Unternehmen mit Ausbildungszentren und anderen Trägern beruflicher Bildung zusammengebracht. Auch die amerikanischen Bundesstaaten werden dabei aktiv miteingebunden. Ziel der „Skills Initiative“ ist die Verbesserung der Berufsbildung in den USA, um den Bedarf an Fachkräften von industriellen Unternehmen besser zu decken.

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben