Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Politischer Direktor zu Syrien-Gesprächen in Moskau Syrien

20.01.2016 - Artikel

Der Politische Direktor des Auswärtigen Amts, Andreas Michaelis, traf heute (20.01.) mit dem Nahost-Beauftragten Russlands zusammen. Im Gespräch warb Michaelis um die russische Unterstützung für einen baldigen Beginn innersyrischer Verhandlungen.

Basilius-Kathedrale am Roten Platz in Moskau
Basilius-Kathedrale am Roten Platz in Moskau© dpa

Der Politische Direktor des Auswärtigen Amts, Andreas Michaelis, warb in einem Gespräch mit dem Nahost-Beauftragten von Präsident Putin Bogdanow für russische Zustimmung zu einem baldigen Beginn der innersyrischen Verhandlungen zwischen Regierung und Opposition.

Für die Zusammensetzung der Delegationen diskutierten beide pragmatische Lösungen. Beide Seiten stimmten im Ergebnis überein, dass für ein positives Umfeld der Gespräche besondere Anstrengungen bei den humanitären Fragen wichtig seien.

Nach einer Vereinbarung der Wiener Gruppe, der Deutschland und Russland angehören, sollen die Verhandlungen am 25. Januar unter Leitung der Vereinten Nationen beginnen.

Zum Weiterlesen:

Hoffnung für Syrien - UN-Sicherheitsrat verabschiedet Fahrplan für den Friedensprozess (Artikel vom 19.12.2015)

Moldau, Ukraine, Iran, Syrien: Dichte Agenda beim EU-Außenministertreffen (Artikel vom 18.01.2016)

Rede von Außenminister Steinmeier im Bundestag zur Lage im Mittleren Osten (13.01.2016)

"Wir müssen wieder kämpfen für das europäische Projekt" (Interview mit Außenminister Steinmeier vom 18.01.2016)

Internationale Syrien-Konferenz in London

Verwandte Inhalte

Schlagworte