Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutschland unterstützt Digitalisierung des Zahntempels im srilankischen Kandy Sri Lanka

25.09.2015 - Artikel

Deutschland wird die 3D-Digitalisierung des Zahntempels im srilankischen Kandy unterstützen. Das kündigte Außenminister Steinmeier bei seinem Besuch am 22.09. in Colombo an.

Außenminister Steinmeier kündigte bei seinem Besuch in Sri Lanka (22.09.) an, dass das Auswärtige Amt ein Projekt zur Bewahrung kulturellen Erbes unterstützen wird: Die 3D-Digitalisierung des Zahntempels in Kandy. Diese heilige Stätte des Buddhismus ist durch Monsunregen und Umweltverschmutzung gefährdet.

Die Tempelanlage im srilankischen Kandy
Die Tempelanlage im srilankischen Kandy© Prof. Rainer Drewello

In dem 1782 erbauten „Ehrwürdigen Tempel der Zahnreliquie“ (Sri Dalada Maligawa) in Kandy, der letzten Königstadt Sri Lankas, befindet sich laut Überlieferung der linke Eckzahn des historischen Buddha (Siddharta Gautama). Dieser zum UNESCO Weltkulturerbe gehörende Tempelkomplex ist eines der wichtigsten Kulturgüter und die bedeutendste buddhistische Pilgerstätte Sri Lankas. Bei einem Terroranschlag 1998 wurde die Toranlage katastrophal beschädigt, Bruchstücke sind als traurige Zeugnisse der terroristischen Zerstörungswut im Tempelmuseum eingelagert.

Der Tempel gilt als Lagerstätte des Eckzahns des historischen Buddhas
Der Tempel gilt als Lagerstätte des Eckzahns des historischen Buddhas© Prof. Rainer Drewello

Bereits 2014 waren Wissenschaftler der Universität Bamberg zusammen mit der sri lankischen Universität Kelaniya in die Tempelanlage eingeladen worden, um eine Bestandsaufnahme, Vermessung und 3D-Digitalisierung im Kernbereich des Tempelkomplexes vorzunehmen. Für die deutschen Wissenschaftler ist es ein großer Vertrauensbeweis, gemeinsam mit ihren sri lankischen Kollegen an einem so bedeutenden Kulturgut arbeiten zu können. Die einheimischen Fachkräfte wiederum werden durch den Technologie- und Wissenstransfer im Rahmen dieses Projekts profitieren. Der Zahntempel soll durch dieses Kulturerhalt-Vorhaben für nachfolgende Generationen bewahrt und der breiten Öffentlichkeit über die Webseite des Zahntempels auch virtuell präsentiert werden.

Schutz und Pflege der kulturellen Identität ist einer der zentralen Schwerpunkte der deutschen Kulturarbeit im Ausland. Die Mittel für dieses Digitalisierungsprojekt stammen aus dem Kulturerhalt-Programm des Auswärtigen Amts.

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben