Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Außenpolitik Salomonen

Artikel

Stand: September 2014

Die Salomonen unterhalten weltweit sechs Außenvertretungen: In Australien, Belgien (Europäische Kommission), Fidschi, Papua-Neuguinea, Taiwan sowie den USA (Vereinte Nationen). Auf den Salomonen gibt es sechs ausländische Vertretungen: Australien, Großbritannien, Japan, Neuseeland, Papua-Neuguinea, Taiwan sowie die Europäische Union. Darüber hinaus sind einige Staaten auf den Salomonen durch Honorarkonsuln vertreten.

Außenpolitisch setzen sich die Salomonen für die Förderung der multilateralen politischen Zusammenarbeit der Kleinstaaten im Südpazifik untereinander ein. Unter anderem sind die Salomonen Mitglied des Pacific Islands Forum (PIF), des Secretariat of the Pacific Community (SPC) und der Melanesian Spearhead Group (MSG). Traditionell gute Beziehungen bestehen zu den südpazifischen Nachbarstaaten, insbesondere zum Nachbarstaat Papua-Neuguinea. Das Verhältnis zu Fidschi, das seit 2006 von einer Militärregierung geführt wird, ist trotz einiger Verstimmungen auf Dialog ausgerichtet mit dem Ziel der Wiederherstellung demokratischer Verhältnisse.

Bilateral enge Bindungen bestehen traditionell zu Australien, Neuseeland sowie Großbritannien, die neben ihren Handels- und Wirtschaftsinteressen auch mit erheblichen Mitteln zur Entwicklung des Landes beitragen. Australien ist maßgeblich an der seit 2003 im Land stationierten internationalen Friedenstruppe RAMSI beteiligt (siehe Abschnitt „Innenpolitik“), zu der alle Nachbarstaaten personell beitragen.

Im Interesse ihrer wirtschaftlichen Entwicklung unterhalten die Salomonen enge Beziehungen zu China, Japan, Südkorea und den USA. Seit 1983 unterhalten die Salomonen diplomatische Beziehungen zu Taiwan.

Das Verhältnis zur Europäischen Union - und damit mittelbar auch zu Deutschland - ist vor allem durch substanzielle Entwicklungszusammenarbeit geprägt (siehe dazu der Abschnitt „Bilaterale Beziehungen“). 2010 hat die Europäische Union den Salomonen erstmalig Budgethilfe gewährt.

Die Salomonen unterhalten keine Streitkräfte. Die Polizei (Solomon Islands Police Force) sorgt gemeinsam mit der internationalen Friedenstruppe RAMSI für die innere Sicherheit.

Weitere Informationen

East Rennell, Salomonen
East Rennell, Salomonen © picture alliance / Photoshot

Verwandte Inhalte

nach oben