Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Trauer um Eusebio Portugal

09.01.2014 - Artikel

Außenminister Steinmeier trägt sich in das Kondolenzbuch für die Fußball-Legende ein.

Außenminister Steinmeier beim Eintrag in das Kondolenzbuch für Eusebio
Außenminister Steinmeier beim Eintrag in das Kondolenzbuch für Eusebio© Photothek / Trutschel

Im Alter von 71 Jahren ist am 5. Januar der portugiesische Fußballstar Eusebio gestorben. Der Portugiese mit mosambikanischen Wurzeln gilt als einer der größten Fußballer aller Zeiten. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1966 wurde er Torschützenkönig.

In der portugiesischen Botschaft in Berlin hat sich Außenminister Steinmeier am 8. Januar mit folgenden Worten in das Kondolenzbuch für den legendären Fußballer eingetragen:

Eusebio wurde für eine ganze Generation von Fußballbegeisterten ein Weltstar.

Auch für mich war er in meiner Jugend ein sportliches Idol. An seine Tore, seine Schnelligkeit, seine Spielkunst zur Weltmeisterschaft 1966 und zu vielen internationalen Auftritten erinnere ich mich gerne. Er war Vorbild und Idol für die Menschen in Portugal, Mosambik und der ganzen Welt. Dazu im besten Sinne ein Botschafter seines Landes.

Wir trauern mit der Familie und den Freunden von Eusebio und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Die portugiesische Botschaft in Berlin hat noch bis einschließlich 9. Januar ein Kondolenzbuch in ihren Räumen ausgelegt, in das sich Fans des Fußball-Idols eintragen können.

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben