Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Wirtschaft Niederlande

Artikel

Stand: Oktober 2018

Die Niederlande sind eine exportorientierte und innovative Wirtschaft. Dienstleistungen (vor allem der Finanzsektor), Landwirtschaft und Industrie (insbesondere hoch spezialisiertes produzierendes Gewerbe) sind die besonders ausgeprägten Sektoren. Die Niederlande sind fünftgrößter Exporteur der Welt, wobei 75% des Exports in die EU gehen, davon 25% nach Deutschland. Außerdem sind die Niederlande zweitgrößter landwirtschaftlicher Exporteur der Welt nach den USA. Die Wirtschaft wuchs 2017 mit 2,91% das vierte Jahr in Folge. Für 2018 wird ein Wachstum in Höhe von 2,8% prognostiziert. Motor der Wirtschaft ist neben dem steigenden Export der stark anziehende Binnenkonsum.

Das Wirtschaftswachstum wirkt sich auch positiv auf die Arbeitslosenquote aus, die derzeit 3,9% beträgt und 2019 voraussichtlich auf 3,5% sinken wird. Die Inflationsrate liegt 2018 bei 1,6%, für 2019 sind 2,5% prognostiziert (Quelle: Bureau for Economic Polica Analysis (CPB). Der niederländische Haushalt wird 2019 voraussichtlich einen Überschuss von 1,0 % vom Bruttoinlandsprodukt aufweisen.

Die Verkehrsinfrastruktur ist sehr gut, der Hafen von Rotterdam ist größter Hafen Europas mit einem Güterumschlag von 467 Mio. Tonnen (2017). Auch der Flughafen Schiphol gehört zu den größten in Europa.

Die Niederlande waren mit einem  Handelsvolumen von 176,9 Mrd. Euro 2018 der zweitwichtigste Handelspartner Deutschlands (nach China und vor den USA und Frankreich). Deutschland bleibt der wichtigste Handelspartner für die Niederlande.

Hinweis:

Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

Weitere Informationen

Schlagworte

nach oben