Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Kultur- und Bildungspolitik Montenegro

Artikel

Stand: März 2017

Bildung

In Montenegro besteht Schulpflicht für Kinder im Alter von 6 bis 15 Jahren. Sie wird durch den Besuch der Hauptschule (Klassen 1 bis 9) abgedeckt. Fakultativ werden weiterführende Sekundarschulen wie allgemein bildende Gymnasien, Fachschulen und Berufsschulen besucht. Dort besteht die Möglichkeit zu einer zwei-, drei- oder vierjährigen Ausbildung.

Die Staatliche Universität von Montenegro (UCG) ist aufgeteilt auf Fakultäten in mehreren Städten des Landes. In Podgorica werden unter anderem Wirtschaftswissenschaften, Politikwissenschaften, Rechtswissenschaft, Medizin und technische Fächer angeboten. In Nikšić sind die Geisteswissenschaften angesiedelt. In der alten Hauptstadt Cetinje befindet sich die Hochschule für Kunst und Musik. In den Küstenstädten Kotor und Bar gibt es Akademien für Tourismus und Betriebswirtschaft.

Zwischen 2005 und 2010 sind in Montenegro zwei Privatuniversitäten, die Mediterranean University (UM) und die University Donja Gorica (UDG), gegründet worden. Mit mehr als 26.000 Studenten bleibt die UCG jedoch die mit Abstand größte Universität des Landes. Im Rahmen eines Weltbank-finanzierten Projektes soll das montenegrinische Bildungssystem an EU-Normen und Standards (Bologna-Normen) herangeführt werden.

Kultur

Im Musikbereich nimmt die traditionelle Volksmusik eine dominante Rolle ein. Zu ihrer Pflege existiert in jeder Gemeinde ein Kulturverein. Diese Vereine nehmen an verschiedenen Veranstaltungen in Montenegro und den Nachbarstaaten des ehemaligen Jugoslawien teil, gelegentlich auch im weiteren Ausland. Darüber hinaus finden in Bijelo Polje und in Cetinje während der touristischen Saison Festivals der Volksmusik mit internationalem Charakter statt, die das kulturelle Angebot Montenegros im Sommer bereichern.

In Budva findet seit 1987 das Internationale Festival „Theatre City“ statt und in Kotor gibt es seit7 Jahren im Sommer ein internationales Kulturfestival mit Veranstaltungen aus Kunst, Theater und Musik. Seit 20 Jahren findet das Internationale Fernsehfestival in der Hafenstadt Bar, wo auch deutsche Sender oft bedeutende Preise gewinnen.

Das Nationaltheater in Podgorica ist ausgesprochen aktiv mit mindestens einer Aufführung pro Woche. Eine Theaterausbildung wird von der Universität von Montenegro durch die Theaterakademie in Cetinje angeboten.

Einen reichhaltigen und äußerst vielseitigen Beitrag leistet das Kulturzentrum der Stadt Podgorica. In einem großen Saal mit über 400 Plätzen und einem kleinen, eher für Kammertheater ausgelegten Raum mit etwa 120 Plätzen werden Theaterstücke und Konzerte aller Richtungen mit internationaler Beteiligung geboten.

Außerhalb der Hauptstadt lässt die Intensität des Kulturlebens deutlich nach. In den größeren Städten gibt es Kulturzentren, deren Aktivitäten allerdings überschaubar bleiben.

Weitere Informationen

Verwandte Inhalte

nach oben