Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Republik Moldau: Delegation informiert sich über deutsches Bildungssystem Republik Moldau

05.05.2015 - Artikel

Staatsminister Roth empfing eine Delegation aus der Republik Moldau unter Leitung der Vizeministerin für Bildung. Im Fokus stand dabei besonders das System der dualen Ausbildung.

Staatsminister Michael Roth hat heute (05.05.) eine Delegation aus der Republik Moldau in Berlin empfangen. Unter der Leitung von der Vizeministerin für Bildung, Loretta Handrabura, informierten sich insgesamt acht Politiker und Verbandsvertreter im Rahmen des Gästeprogramms der Bundesrepublik Deutschland über das deutsche Bildungssystem. Dabei stand besonders die duale Ausbildung im Mittelpunkt.

Roth mit der Delegation aus Moldau
Roth mit der Delegation aus Moldau© AA

Europa-Staatsminister Roth hob dabei den engen und intensiven Austausch zwischen Deutschland und der Republik Moldau hervor, das im vergangenen Jahr ein Assoziierungsabkommen mit der Europäischen Union unterzeichnet hat: „Europa ist auch deshalb eine Erfolgsgeschichte, weil wir von- und miteinander lernen. Unser duales Ausbildungssystem, das Schule und berufspraktische Erfahrung verbindet, hat sich in den letzten Jahrzehnten bewährt und findet weltweit viele Anhänger. Ich freue mich, dass wir die Republik Moldau auch auf diesem Gebiet konkret unterstützen können.“

Deutschland und Moldau haben im Jahr 2014 die Förderung von Projekten im Wert von 14,3 Millionen Euro vereinbart, mit den Schwerpunkten „Demokratie, Zivilgesellschaft, öffentliche Verwaltung und Dezentralisierung“ sowie „Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung“. Als neue Komponente im Rahmen des Programms
„Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung“ wird seit 2014 auch die Modernisierung des Berufsbildungssystems unterstützt.

Mehr zu den bilateralen Beziehungen mit Moldau

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben