Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Außenminister Luxemburgs in Berlin: Ein überzeugter Europäer zu Gast bei Heiko Maas Luxemburg

Außenminister Maas trifft luxemburgischen Außenminister Asselborn

Außenminister Maas trifft luxemburgischen Außenminister Asselborn, © Janine Schmitz/photothek.net

10.09.2018 - Artikel

Luxemburg und Deutschland betonen die Bedeutung der regelbasierten Weltordnung und eines einheitlichen Europas, das auf gemeinsamen Werten basiert

Mit dem Luxemburgischen Außenminister Jean Asselborn war heute (10.09.2018) ein überzeugter Europäer zu Gast in Berlin. Das Treffen war der erste offizielle Besuch Asselborns bei Außenminister Maas. Deutschland und Luxemburg eint nicht nur die geographische Nähe als direkte Nachbarn. Beide stehen für ein starkes und handlungsfähiges Europa. Wir sind überzeugt: Nur wenn Europa international mit einer Stimme spricht und sein gemeinsames Gewicht in die Waagschale wirft, wird es auch gehört werden.

Partner für eine regelbasierte Weltordnung

Die Beziehungen zwischen Deutschland und Luxemburg sind freundschaftlich, eng und vertraut. Beide Länder arbeiten politisch intensiv zusammen. Das gilt vor allem auch mit Blick auf die internationale Ordnung:

Wir erleben in letzter Zeit, dass sich immer mehr Akteure auf der Weltbühne von bisher selbstverständlichen Spielregeln verabschieden. Das bedeutet für uns, dass diejenigen zusammenstehen müssen, die sich für eine multilaterale und regelbasierte Weltordnung einsetzen

sagte Außenminister Maas vor dem Gespräch.

Deutschland als wichtigster Handelspartner

Deutschland ist mit weitem Abstand der wichtigste Handelspartner für Luxemburg. Die meisten Produkte, die in Luxemburg hergestellt werden, gehen in die Bundesrepublik. Viele Luxemburger wohnen in Deutschland und pendeln täglich zur Arbeit in ihre Heimat. Gleichzeitig arbeiten auch viele Deutsche aus der Region in Luxemburg. Das Großherzogtum setzt sich für eine noch intensivere grenzüberschreitende Zusammenarbeit ein.

Schlagworte

nach oben