Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Korea: Maas reist in demilitarisierte Zone Korea (Republik Korea, Südkorea)

Außenminister Heiko Maas beim Besuch der Demilitarisierten Zone in Panmunjeom.

Außenminister Heiko Maas beim Besuch der Demilitarisierten Zone in Panmunjeom., © Thomas Imo/photothek.net

26.07.2018 - Artikel

Auf der zweiten Station seiner Asien-Reise steht der Konflikt mit Nordkorea im Mittelpunkt.

Außenminister Maas ist am Donnerstag (26.07.) nach Südkorea gereist. Nach einem Besuch in Tokyo war Seoul die zweite Station seiner ersten Asien-Reise. In der südkoreanischen Hauptstadt traf Maas unter anderem Außenministerin Kang Kyung-wha treffen und besichtigte die demilitarisierte Zone an der Grenze zu Nordkorea. 

Deutschland an der Seite Südkoreas

Der Konflikt um eine drohende atomare Bewaffnung des nordkoreanischen Regimes wird im Zentrum der Gespräche stehen. Deutschland unterstützt den zweigleisigen Ansatz von Südkorea: Neben der Bereitschaft zum Dialog müssen die Sanktionen so lange aufrechterhalten werden, bis konkrete Schritte hin zu einer vollständigen, verifizierbaren und irreversiblen Denuklearisierung erzielt worden sind.

Geteilte Erfahrungen

Außenminister Heiko Maas trifft die koreanische Außenministerin Kang Kyung-wha
Außenminister Heiko Maas trifft die koreanische Außenministerin Kang Kyung-wha© Thomas Imo/photothek.net

Deutschland kennt aus der eigenen Geschichte die schmerzhafte Erfahrung einer Teilung. Zu den Erbschaften der deutschen Teilung gehört außerdem eine diplomatische Vertretung in Nordkorea. Nur sehr wenige westliche Länder unterhalten in dem abgeschotteten Land eine eigene Botschaft. Über die Entwicklungen auf der koreanischen Halbinsel tauschen sich Berlin und Seoul darum bereits seit langem intensiv aus. Mit seinem Besuch setzt Außenminister Maas ein Signal: Deutschland ist bereit, die Verhandlungen für einen vollständige nukleare Abrüstung Nordkoreas mit ganzer Kraft zu unterstützen.

Verbündete für Völkerrecht und gegen Abschottung

Als starker Partner für freien Handel und verbindliche internationale Regeln ist Südkorea für Deutschland ein wichtiger Verbündeter. Außenminister Maas wird sich in Seoul darum dafür einsetzen, dass beide Länder in der Sicherheitspolitik noch enger zusammenarbeiten und ihre Strategie noch öfter abstimmen.

Schlagworte

nach oben