Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Staatsministerin Böhmer würdigt deutsch-katarische Kulturbeziehungen Katar

07.11.2014 - Artikel

Staatsministerin Böhmer ging es im Gespräch mit der Vorsitzenden des „Qatar Museum“, Sheikha Al Mayassa Al Thani, in Berlin vor allem um die Ausgestaltung des deutsch-katarischen Kulturjahres 2017.

Staatsministerin Maria Böhmer traf am Freitag (7.11.) mit Sheikha Al Mayassa bint Hamad bin Khalifa Al Thani zusammen. Im Fokus des Gesprächs mit der Vorsitzenden des „Qatar Museum“ stand die Ausgestaltung des deutsch-katarischen Kulturjahres 2017.

Im engen Austausch in der Villa Borsig
Enger Austausch in der Villa Borsig© AA

In Anwesenheit von Vertreterinnen und Vertretern deutscher Kultur- und Bildungsinstitutionen sowie der Länder Berlin und Hamburg lud Staatsministerin Böhmer ihren hochrangigen Gast zu einem Austausch in die Villa Borsig, dem Gästehaus des Auswärtigen Amtes.

Staatsministerin Böhmer würdigte die Dynamik der deutsch-katarischen Kultur- und Bildungsbeziehungen und erklärte: „Ich begrüße sehr, dass deutsche Einrichtungen in Doha so erfolgreich arbeiten, beispielsweise die Deutsche Schule, das Sprachlernzentrum und das Deutsche Archäologische Institut. Die Pläne für die zahlreichen Museumsbauten in Katar sind beeindruckend. Ich freue mich, dass zahlreiche Deutsche für katarische Einrichtungen tätig sind und so ihre Erfahrungen einbringen können. Damit tragen sie zur Vertiefung unserer Beziehungen bei.“

Deutsch-katarisches Kulturjahr 2017

Bei der heutigen Begegnung ging es vor allem die Ausgestaltung des deutsch-katarischen Kulturjahrs 2017. Böhmer dazu: „Wir freuen uns, dass Katar Deutschland als Partner für 2017 ausgewählt hat. Das Interesse Katars an der deutschen Kultur und an unserer Sprache ist groß. Sprache ist mehr als Kommunikation; sie baut Brücken und erschließt kulturelle Zugänge. Wir freuen uns, weiterhin gemeinsam an einem Konzept und an Projektideen zu arbeiten.“

Sheikha Al Mayassa, die Schwester des regierenden Emirs in Katar und Vorsitzende von Qatar Museums, knüpfte mit ihrem Besuch in Berlin an eine Begegnung mit Staatsministerin Böhmer im Juni in Doha an. Dort hatte die Staatsministerin den Vorsitz des UNESCO-Welterbekomitees von Sheikha Al Mayassa übernommen. Deutschland richtet die nächste Sitzung des Welterbekomitees im Juni 2015 in Bonn aus.

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben