Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Irak: Mobile Kliniken für die von ISIS befreiten Gebiete Irak

16.03.2016 - Artikel

Am 13.3. hat Deutschland fünf mobile Kliniken an das irakische Gesundheitsministerium übergeben. Dadurch erhalten monatlich bis zu 45.000 Menschen aus drei irakischen Provinzen eine bessere Gesundheitsversorgung.

v.l.: Moayed Yousif Musa (NOC), Dr. Ameir Al-Mukhtar (Gesundheitsministerium) und Milan Simandl (Deutsche Botschaft)
v.l.: Moayed Yousif Musa (NOC), Dr. Ameir Al-Mukhtar (Gesundheitsministerium) und Milan Simandl (Deutsche Botschaft)© AA/Deutsche Botschaft Bagdad

Am Wochenende (12./13.03.) hat Deutschland fünf mobile Kliniken an das irakische Gesundheitsministerium übergeben. Dadurch erhalten monatlich bis zu 45.000 Menschen aus drei irakischen Provinzen wieder Zugang zu einer verbesserten Gesundheitsversorgung.

Eine gute Nachricht für die Menschen in den Provinzen Diyala, Ninawa und Salah Al-Din: Sie erhalten über die mobilen Klinikeinheiten ab sofort zuverlässigeren medizinischen Zugang. Der Geschäftsträger der deutschen Botschaft, Milan Simandl, dankte in seiner Ansprache dem Büro des Premierministers, dem Gesundheitsministerium, dem National Operations Center (NOC) und den Provinzvertretern, die die Vorbereitung und Umsetzung des Vorhabens mit sehr hohem Einsatz unterstützt haben.

Der Geschäftsträger der deutschen Botschaft Bagdad, Milan Simandl, schaut sich eine der mobilen Kliniken an.
Der Geschäftsträger der deutschen Botschaft Bagdad, Milan Simandl, schaut sich eine der mobilen Kliniken an.© AA/Deutsche Botschaft Bagdad

Die Stabilisierung der befreiten Gebiete ist ein Schwerpunkt des deutschen Engagements für Irak. Als Ko-Vorsitzender der Arbeitsgruppe Stabilisierung koordiniert Deutschland die internationalen Beiträge mit der irakischen Regierung und ist mit bisher 11 Millionen Euro einer der größten Beitragszahler im Stabilisierungsfonds der Vereinten Nationen (FFIS). Weitere finanzielle Unterstützung sowie Projekte in den Bereichen Elektrizität, Gesundheit und Wasserversorgung sind in Planung.

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben