Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Beziehungen zu Deutschland Haiti

Artikel

Stand: März 2018

Politik

Die bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und Haiti sind traditionell gut.

Es besteht eine enge Zusammenarbeit in den Vereinten Nationen und anderen internationalen Gremien. Beide Länder setzen sich für eine Reform des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen ein.

Wirtschaft

Haiti stand 2016 mit ca. 18 Mio Euro bei den Exporten und 2,5 Mio. Euro bei den Importen an 163 Stelle in der Rangliste der deutschen Handelspartner. Aus Haiti werden hauptsächlich ätherische und pflanzliche Öle, sowie Zitrusfrüchte importiert. Deutsche Hauptausfuhrprodukte nach Haiti sind Maschinen, Druck- und Papierwaren, sowie Nahrungsmittel.

Entwicklungszusammenarbeit

Nach den Naturkatastrophen der letzten Jahre (Erdbeben 2010, Hurrikan Matthew 2016) hat Deutschland humanitäre Hilfe geleistet, die unmittelbar der betroffenen Bevölkerung zugutekam. Aus Mitteln des BMZ wurden zusätzliche mehrjährige Maßnahmen der Übergangshilfe finanziert.

Deutschland begleitet den Demokratisierungsprozess in Haiti seit vielen Jahren und leistet direkte Beiträge zur Stabilisierung und Entwicklung Haitis über Mittel der bilateralen Entwicklungszusammenarbeit, auch in Zusammenarbeit mit den zahlreichen deutschen Nichtregierungsorganisationen, die im Land tätig sind.- Darüber hinaus finanziert Deutschland über den Europäischen Entwicklungsfond der EU und den Haushalt der Vereinten Nationen Projekte in Haiti.

Die Schwerpunkte der bilateralen Entwicklungszusammenarbeit mit Haiti liegen in den Bereichen Stärkung der Widerstandsfähigkeit ernährungsunsicherer Gemeinden (Landwirtschaft, Ressourcenschutz), Katastrophenrisikomanagement, und Energieversorgung.

Zusätzlich werden von der deutschen Botschaft in Port-au-Prince Kleinstprojekte mit knapp 150.000 bis 200.000 Euro Gesamtvolumen pro Jahr finanziert (Schulen, Latrinenbau, Installation erneuerbarer Energiequellen etc.).

Kultur und Bildung

Im Rahmen der bilateralen Kulturbeziehungen unterstützt das Auswärtige Amt die Deutsch-Haitianische Kulturgesellschaft, die mit Unterstützung des Goethe-Instituts deutsche Sprachkurse anbietet. Außerdem organisiert und beteiligt sich die Deutsche Botschaft an Kulturveranstaltungen, wie z. B. dem jährlichen Jazz-Festival in Port-au-Prince.

Die Friedrich Ebert Stiftung ist in Zusammenarbeit mit dem Pétion Bolivar Zentrum in der politischen Bildungsarbeit aktiv.

Hinweis:

Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

Weitere Informationen

Haiti: Fischerboote an der Küste
Haiti: Fischerboote an der Küste © picture alliance / DUMONT Bildarchiv
nach oben