Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Staatssekretär Michaelis in London Großbritannien / Vereinigtes Königreich

Staatssekretär Andreas Michaelis und der britische Permanent Undersecretary of State, Sir Simon McDonald

Staatssekretär Andreas Michaelis und der britische Permanent Undersecretary of State, Sir Simon McDonald, © AA

18.02.2020 - Artikel

Am 18. Februar führte der Staatssekretär im Auswärtigen Amt, Andreas Michaelis, politische Konsultationen in der britischen Hauptstadt – zu einem spannenden Zeitpunkt.

Nur wenige Wochen nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union bot ein ausführlicher Austausch mit dem britischen Permanent Undersecretary of State, Sir Simon McDonald, und weiteren hochrangigen Gesprächspartnern Gelegenheit, den Blick auf die Zukunft zu richten:

Wie wollen Deutschland und Großbritannien künftig ihre bilateralen Beziehungen gestalten? Welche Ziele und Prioritäten verfolgt Großbritannien in den anstehenden Verhandlungen mit der EU zum zukünftigen Verhältnis? Wie entwickelt sich die politische Diskussion in den britischen Teilnationen? Und wie kann künftig auch in wichtigen außenpolitischen Dossiers  - beispielsweise Iran, Syrien oder im Sanktionsbereich - eine enge Zusammenarbeit mit dem Vereinigten Königreich ermöglicht werden?

Für Staatssekretär Michaelis und seinen britischen Counterpart McDonald war jedenfalls klar, dass es jetzt Zeit ist „den deutsch-britischen Austausch zu diesen und ähnlichen Fragen fortzusetzen und das bilaterale Verhältnis in neue Bahnen zu lenken“. Gelegenheit dazu bietet sich bereits Anfang April, wenn in London die 70. Königswinter-Konferenz stattfindet.

Schlagworte

nach oben