Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Mit Musikinstrumenten den gemeinsamen Rhythmus finden Griechenland

22.08.2016 - Artikel

Die von der Hilfsorganisation PRAKSIS untergebrachten minderjährigen Flüchtlinge staunten nicht schlecht. Denn sie konnten mit nigelnagelneuen Instrumenten gemeinsam musizieren.

Die von der Hilfsorganisation PRAKSIS in Griechenland untergebrachten Kinder und Jugendlichen staunten nicht schlecht. Denn die minderjährigen Flüchtlinge, die teils noch nie in eine Schule gegangen sind und ohne Eltern in Griechenland angekommen waren, hatten nicht damit gerechnet, plötzlich die Chance zu bekommen, mit nigelnagelneuen Musikinstrumenten über Sprachbarrieren hinweg ihren gemeinsamen Rhythmus zu finden. Ermöglicht wurde dies durch das Auswärtige Amt, das die Instrumente gespendet hatte.

Wohnheim in Athen wird zur Musikbühne

In Aktion beim Trommeln
In Aktion beim Trommeln© AA

Die Übergabe der Musikinstrumente an die griechische Hilfsorganisation PRAKSIS, ein Partner des UNHCR zur Unterbringung unbegleiteter, minderjähriger Flüchtlinge, war nur der formelle Auftakt. Dann übernahmen die Kinder und Jugendlichen, die zurzeit dort untergebracht sind, das Ruder: Zunächst noch etwas scheu und zurückhaltend wurden die Musikinstrumente beäugt, dann aber mit sichtbarer Vorfreude ausgepackt. Der 14jährige M. aus Syrien schnappte sich die Gitarre und legte als erster los. Damit war das Eis gebrochen, und auch die anderen Instrumente fanden schnell passionierte Abnehmer. Innerhalb weniger Minuten verwandelte sich der Innenhof der PRAKSIS-Unterkunft im Zentrum Athens in eine laute und fröhliche Musikbühne. Geigen- Trommel-, E-Gitarren-, und Klarinettentöne – ein Sammelsurium an Klängen und Melodien.

Eine gemeinsame Sprache trommeln

Voll im Rhythmus
Voll im Rhythmus© AA

Zweite Station war die Unterkunft von `Das Lächeln des Kindes / To Hamogelo tou Paidiou` , dem lokalen Partner der deutschen Hilfsorganisation HELP (Hilfe zur Selbsthilfe e.V.), im Athener Vorort Melissia. Im Wohnheim in Melissia leben Kinder, die Opfer von Gewalt oder Menschenhandel geworden sind sowie unbegleitete Flüchtlingskinder. 26 Kinder griechischer und anderer Nationalitäten wachsen derzeit hier auf. Es geht zu wie in einer großen Familie. Die vielen von der deutschen Botschaft übereichten Trommeln, Rasseln und Kastagnetten sorgen fortan für Krach und Spaß im Gemeinschaftsspielraum. Die kleinen Schwestern H. und L. aus Syrien, die erst seit fünfzehn Tagen Teil der „Wohnheimfamilie“ sind, sprechen zwar noch keine andere Sprache außer ihrer eigenen. Aber das ist für beide kein Hindernis, sich gemeinsam mit den anderen Kindern an den Instrumenten auszuprobieren und einen gemeinsamen Rhythmus zu finden.

Gemeinsames Musizieren als Integrationshilfe

Dem gemeinsamen Rhythmus folgend
Dem gemeinsamen Rhythmus folgend© AA

Das Ziel der Aktion ist klar: Über Musik und gemeinsames Musizieren Integration vereinfachen - über ein gestärktes Selbstbewusstsein, über Gruppenaktivitäten, über Konzentrationsschulung, Stressbewältigung und Bildungsförderung

Zum Weiterlesen

Länderinformationen Griechenland

Verwandte Inhalte

Schlagworte