Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Cookinseln: Politisches Porträt Cookinseln

20.11.2019 - Artikel

Die Cookinseln sind eine parlamentarisch-demokratische Monarchie im Commonwealth of Nations, Staatsoberhaupt ist Königin Elisabeth II in ihrer Eigenschaft als Königin von Neuseeland, vor Ort vertreten durch ihren Repräsentanten Sir Tom Marsters.

Das Parlament der Cookinseln befindet sich in der Hauptstadt Avarua und setzt sich aus 24 gewählten Abgeordneten zusammen. Die Exekutive unterliegt dem Kabinett, das aus dem Premierminister und fünf von ihm ernannten Ministern besteht.

Die Cookinseln sind ein unabhängiger Staat in „freier Assoziierung mit Neuseeland“. Dieser Status wurde von den Cookinseln in einem Akt der Selbstbestimmung gewählt. Neuseeland hat u. a. Aufgaben der Außenvertretung und der Sicherheitspolitik übernommen. Allerdings werden weder gesetzgebende und ausführende Gewalt, noch die Rechtsordnung von Neuseeland beeinflusst. Eine eigene Staatsangehörigkeit der Cookinseln besteht nicht; die Einwohner des Landes sind Bürger Neuseelands.

Aufgrund ihrer Sonderbeziehung zu Neuseeland sind die Cookinseln nicht Mitglied der Vereinten Nationen, gehören jedoch einigen Unterorganisationen der Vereinten Nationen an.

 

Schlagworte

nach oben