Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Brüssel ist nicht nur Hauptstadt der EU: Staatsminister Roth in Belgien Belgien

21.01.2014 - Artikel

Europa-Staatsminister Michael Roth hat am 21. Januar die belgische Hauptstadt Brüssel besucht und den belgischen Außenminister Didier Reynders getroffen.

Europa-Staatsminister Michael Roth hat heute die belgische Hauptstadt Brüssel besucht, um dort – kurz nach dem Antrittsbesuch von Außenminister Steinmeier am 7. Januar – den Kontakt der Bundesregierung mit dem belgischen Außenminister Didier Reynders und den EU-Institutionen fortzuführen.

Staatsminister Roth mit Außenminister Reynders
Staatsminister Roth mit Außenminister Reynders© Folkert Herlyn

Nach dem Treffen mit Reynders bekräftigte Roth, dass 2014 ein Jahr des besonders intensiven Austauschs zwischen Deutschland und Belgien werde - nicht zuletzt aufgrund des Besuchs des belgischen Königspaares in Berlin im Februar. Ingesamt sei es wichtig, Brüssel nicht nur als Hauptstadt der EU wahrzunehmen, "sondern auch als Hauptstadt eines kreativen und sehr vielseitigen Landes, mit dem uns viel verbindet."

Auch das Gedenken an den Beginn des Ersten Weltkriegs habe in seinem Gespräch mit dem Außenminister eine wichtige Rolle gespielt, so der Staatsminister weiter:

An wenigen Orten sind das Leid und die Schrecken dieser Katastrophe so unmittelbar und erschütternd nachvollziehbar wie an den ehemaligen Schlachtfeldern Belgiens. 100 Jahre nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs, 75 Jahre nach dem deutschen Überfall auf Polen und 25 Jahre nach dem Mauerfall ist die europäische Einigung eine unabweisliche Lehre aus der Geschichte. Auch daran möchten wir dieses Jahr gemeinsam mit unseren europäischen Partnern erinnern.

Anschließend setzte Staatsminister Roth seinen Besuch mit Gesprächen im Europäischen Parlament und in der EU-Kommission mit Sozialkommissar László Andor sowie Vize-Kommissionspräsident Maroš Šefčovič fort.

Verwandte Inhalte