Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bahamas: Wirtschaft Bahamas

25.02.2019 - Artikel

Mit knapp 60% Anteil am Bruttoinlandsprodukt (BIP) bleibt der Tourismus der dominierende Wirtschaftszweig und wichtigste Beschäftigungsquelle, gefolgt von den Finanzdienstleistungen mit ca. 15% BIP-Anteil und weiteren 15% bei den sonstigen Dienstleistungen. Land- und Fischereiwirtschaft sowie verarbeitendes Gewerbe erwirtschaften weniger als 10%. Es gibt keine erwähnenswerte Industrie. Da die landwirtschaftliche Produktion den Eigenbedarf nicht decken kann, sind die Bahamas auch hier stark exportabhängig.

Die jährlichen Wachstumsraten pendelten in den vergangenen Jahren um 1%. 2016 sorgten die Zerstörungen durch Hurrikan „Matthew“ einschließlich der ausgebliebenen Tourismuseinnahmen für einen Wachstumseinbruch sowie einen starken Anstieg des Haushaltsdefizits um ca. 20%. Die Inflation lag 2017 nach offiziellen Angaben bei 1,5%, die Arbeitslosigkeit bei 10%.

Hinweis:
Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

Weitere Informationen

Tigerhai im Taucherparadies Bahamas
Tigerhai im Taucherparadies Bahamas © picture-alliance/Photoshot

Zuständige Botschaft in Kingston / Jamaika

Schlagworte

nach oben