Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Beziehungen zu Australien vertiefen Australien

28.01.2013 - Artikel

Deutschland und Australien wollen ihre Beziehungen zu einer strategischen Partnerschaft ausbauen. In Berlin haben die Außenminister beider Länder dazu eine gemeinsame Absichtserklärung unterzeichnet.

Deutschland und Australien wollen ihre Beziehungen zu einer strategischen Partnerschaft ausbauen. Beim Besuch des australischen Außenministers Bob Carr am 28. Januar in Berlin sind beide Länder auf diesem Weg einen großen Schritt vorangekommen.

Die Außenminister Bob Carr und Guido Westerwelle
Die Außenminister Bob Carr und Guido Westerwelle© Photothek/Imo

Am 61. Jahrestag der Aufnahme der deutsch-australischen diplomatischen Beziehungen unterzeichneten die Minister Carr und Westerwelle im Auswärtigen Amt in Berlin die "Berlin-Canberra-Absichtserklärung über eine strategische Partnerschaft. Diese Erklärung ist umfassend angelegt und deckt alle wichtigen Bereiche der Beziehungen zwischen beiden Ländern ab: Ob in der Außen- und Sicherheitspolitik, in Wirtschaft und Handel, bei Wissenschaft und Forschung, Energie und Klimaschutz oder auch in der Entwicklungszusammenarbeit - Deutschland und Australien wollen künftig noch enger zusammenarbeiten.

Die Berlin-Canberra-Erklärung schafft dafür einen Rahmen. Zum Beispiel sollen sich die Außenminister der beiden Länder künftig mindestens einmal im Jahr treffen. Außerdem soll ein "Strategischer Lenkungsausschuss" aus Beamten des deutschen und des australischen Außenministeriums gebildet werden.

Sprungbrett in den asiatisch-pazifischen Raum

Außenminister Westerwelle würdigte, dass in den Jahrzehnten der diplomatischen Beziehungen beider Länder "Austausch und Nähe, Freundschaft und Verbundenheit trotz großer geografischer Distanz immer enger geworden sind". Er nannte Australien einen "festen Werteanker in einer ungemein dynamischen Region im Umbruch" und ein "strategisches Sprungbrett in den asiatisch-pazifischen Raum". Minister Carr betonte, Deutschland und Australien teilten gemeinsame Werte und Interessen.

Enge politische Zusammenarbeit

Internationale Beispiele für die sicherheitspolitische Zusammenarbeit sind das gemeinsame Eintreten beider Länder für Abrüstung und Nichtverbreitung und die Stabilisierung Afghanistans. Dort arbeiten deutsche und australische Soldaten, zivile Helfer und Diplomaten gemeinsam für eine friedliche Zukunft des Landes. Das Afghanistan-Dossier hat Australien auch im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen übernommen - übrigens von Deutschland. Australien hat in den Jahren 2013 und 2014 einen nicht-ständigen Sitz in dem Gremium inne; Deutschland war dort in den vergangenen beiden Jahren vertreten.

Der australische Außenminister im Interview mit dem Berliner Tagesspiegel zu seinem Deutschland-Besuch (29.01.2013)

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben