Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Kultur- und Bildungspolitik Andorra

Artikel

Stand: September 2017

Medien

Andorra verfügt über vier Tageszeitungen: Diari d’Andorra, El Periòdic d’Andorra, Bon Día und Més (Sport).

Daneben gibt es unter anderem die Radiosender Radio Nacional, Radio Valira, Andorra 7, Andorra 1 Ràdio Flaixbac sowie den öffentlich-rechtlichen Fernsehsender Andorra Televisió.

Ràdio i Televisió d’Andorra (RTVA) ist die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt Andorras. Sie ist Mitglied in der Europäischen Rundfunkunion (EBU). Die Sendungen werden ebenso wie beim öffentl.-rechtlichen Radiosender RNA - Radio Nacional d’Andorra, auf Katalanisch, Spanisch und Französisch ausgestrahlt.

Das Webportal Andorra Difusió des öffentlich-rechtlichen Radio- und Fernsehens Andorras RTVA gibt es seit 2007 und bietet seit 2013 einen eigenen Multimediadienst.

Kultur

Die andorranische Kultur wird sehr stark von der katalanischen Kultur und Sprache beeinflusst und leistet ihrerseits Beiträge zur katalanischen Kultur.

Die wichtigsten öffentlichen Bibliotheken sind die Biblioteca Nacional und die Biblioteca Pública de Govern.

Das Fürstentum Andorra verfügt über mehrere kleine und mittelgroße Museen. Neben der Landesgeschichte und Naturinterpretation werden auch ausgefallene und kuriose Themen von den Museen in den Mittelpunkt gestellt: Elektrizität, Parfums, Automobile, Miniaturen, Romantik, Tabak, Zweiräder, Eisenherstellung, Kunst, Ikonen oder das Postwesen.

Das bekannteste jährliche Kulturereignis ist das Internationale Jazz-Fest in Escaldes-Engordany. Das aktuelle Kulturprogramm findet sich unter: http://www.agenda.ad/

Ein großer Teil des architektonischen Kulturerbes Andorras besteht aus romanischen Denkmälern religiöser Natur.

Die eindrucksvollsten gotischen Bauten sind der Parlamentssitz (Counsel Genera), Casa de la Vall und das Museum Casa d’Areny Plandolit in Ordino.

Weitere Informationen

Vall d'Incles, Andorra
Vall d'Incles, Andorra© picture alliance / dpa

Verwandte Inhalte

nach oben