Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

„Wir werden unserer Verantwortung in der NATO gerecht“

Außenminister Maas im NATO-Hauptquartier.

Außenminister Maas im NATO-Hauptquartier., © Xander Heinl/photothek.net

11.07.2018 - Artikel

Auf Deutschlands Engagement  ist Verlass, betont Außenminister Maas.

Außenminister Maas mit Verteidigungsministerin Von der Leyen beim NATO-Gipfel in Brüssel.
Außenminister Maas mit Verteidigungsministerin Von der Leyen beim NATO-Gipfel in Brüssel.© Xander Heinl/photothek.net

Außenminister Maas hat beim Gipfeltreffen der NATO in Brüssel am Mittwoch (11.07.) den Einsatz von Deutschland für das Bündnis hervorgehoben.  „Wir sind einer der Garanten der freien Welt und das wird auch so bleiben“, so Maas. Als zweitgrößter Truppensteller der NATO werde deutlich, dass Deutschland zu seinen Verpflichtungen stehe, sagte der Außenminister.

Deutschland stockt Investitionen auf

Die Berichterstattung um den Gipfel war zuletzt von der Diskussion um die Höhe von Verteidigungsausgaben bestimmt. Im Vergleich zu 2014 plant Deutschland bis 2024 seine Wehrausgaben um 80 Prozent erhöhen. Seit 2014 hat Deutschland bereits fast 17 Milliarden Euro mehr in Verteidigung investiert.  

Sicherheit bemisst sich nicht in Verteidigungsausgaben

„Man kann Sicherheit nicht nur in Verteidigungsausgaben messen“, so Maas. Entscheidend sei vielmehr, dass sich die Bündnispartner solidarisch den drängendsten sicherheitspolitischen Herausforderungen stellen. Das setze Deutschland auch als Truppensteller für NATO-Einsätze um, so der Außenminister.

Deutschlands Engagement für Solidarität

Im Kosovo und in Afghanistan beteiligt sich Deutschland seit langer Zeit an wichtigen Einsätzen der Allianz, Schiffe der Deutschen Marine haben sich an Einsätzen im Mittelmeer und den Ständigen Maritimen Einsatzverbänden beteiligt. Deutschland ist eine von vier sogenannten „Rahmennationen“, die in der NATO-Vornepräsenz den baltischen Staaten und Polen eine Garantie geben, dass sie auf den Schutz der NATO vertrauen können. Deutschland wird außerdem als einziges europäisches Bündnismitglied im Rahmen der Reform der Kommandostrukturen ein neues strategisches NATO-Kommando aufstellen. Was zählt, ist das gelebte Engagement für Solidarität und Geschlossenheit.

Zum Weiterlesen:

Mehr als eine Frage des Geldes: Was Deutschland für eine starke NATO leistet

Schlagworte

nach oben