Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Staatsministerin Böhmer eröffnet das G7-Dialogforum mit Frauen aus aller Welt

16.09.2015 - Artikel

Staatsministerin Böhmer eröffnete am 16. September das G7-Dialogforum mit herausragenden Frauen aus aller Welt im Bundeskanzleramt.

Bundeskanzlerin Merkel hat mehr als 50 Frauen aus G7-Staaten und Entwicklungsländern zum zweitägigen Dialog ins Bundeskanzleramt eingeladen. Staatsministerin Böhmer eröffnete das G7-Dialogforum am 16. September. Frauen Mut zu machen, ihr Leben in die eigene Hand zu nehmen. Das ist eines der Ziele des Forums mit Frauen aus aller Welt.

Die Rolle von Frauen für Frieden und Sicherheit

Die Staatsministerin mit Ellen Johnson-Sirleaf, Staatspräsidentin Liberias
Die Staatsministerin mit Ellen Johnson-Sirleaf, Staatspräsidentin Liberias© Auswärtiges Amt

In ihrer Eröffnungsrede betonte Böhmer die Rolle von Frauen bei der Friedenssicherung und in Konflikten. Die Resolution 1325 des UN-Sicherheitsrates („Frauen, Frieden, Sicherheit“) aus dem Jahr 2000 bestätige, dass Gleichstellung, Teilhabe und Schutz von Frauen zentrale Bestandteile von Außen- und Sicherheitspolitik seien, so Böhmer. Die Ziele der Resolution, zu denen die aktive Einbindung von Frauen in allen Phasen der Konfliktprävention und Konfliktbewältigung sowie der Schutz von Frauen und Mädchen vor sexueller Gewalt und Vergewaltigung in bewaffneten Konflikten gehören, seien heute aktueller denn je. Angesichts der heutigen Krisen und Konflikte in der Welt sind alle Staaten der Welt zum Handeln aufgerufen. „Je mehr Frauen an den Verhandlungstischen sitzen, desto besser sind die Lösungen“, so Böhmer.

Die Rolle von Frauen für die nachhaltige Entwicklung

Böhmer und OMF-Generalsekretärin Michaelle Jean
Böhmer und OMF-Generalsekretärin Michaelle Jean© Auswärtiges Amt

Böhmer wies zudem darauf hin, dass die globale „Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung“, die im November von den Mitgliedern der Vereinten Nationen beschlossen werden soll, die Bedeutung von Frauen „mit einem umfassenden Ansatz würdigt und sehr ambitionierte Ziele enthält“. Nun komme es auf die Umsetzung an, bei der Frauen, aber auch Männer gefragt sind, so Böhmer. „Um die Umsetzung auf nationaler Ebene vorzubereiten, werden wir die deutsche Nachhaltigkeitsstrategie entsprechend weiterentwickeln. Ich werde mich im Auswärtigen Amt weiterhin dafür einsetzen, dass wir weltweit zentrale Themenfelder wie die Schaffung von Frieden und Sicherheit als Voraussetzung von Entwicklung unterstützen, die Forderung nach einem menschenrechtsbasierten Ansatz aufrechterhalten und den Blick auf gute Regierungsführung richten.“

Zudem erinnerte Böhmer an die UN-Weltfrauenkonferenz in Peking im Jahr 1995, an der sie selbst teilgenommen hatte. Sie wies darauf hin, dass der Geist dieser Konferenz auch heute noch Millionen „Frauen und glücklicherweise auch Männer“ weltweit inspiriere.

Herausragende Teilnehmerinnen und breites Themenspektrum

Böhmer und AU-Kommissionspräsidentin Nkosazana Dlamini Zuma
Böhmer und AU-Kommissionspräsidentin Nkosazana Dlamini Zuma© Auswärtiges Amt

Die Staatsministerin zeigte sich sehr erfreut, dass so viele herausragende Frauen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft der Einladung der Bundeskanzlerin zu einem Gedankenaustausch in Berlin gefolgt sind. Zu den Teilnehmerinnen gehören die jordanische Königin Rania, die liberianische Präsidentin Ellen Johnson Sirleaf, die norwegische Premierministerin Erna Solberg, die Chefin des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen Helen Clark, die Generaldirektorin der Weltgesundheitsorganisation Margret Chan, die Kommissionspräsidentin der Afrikanischen Union Nkosazana Dlamini Zuma, sowie Michaelle Jean, Generalsekretärin der Organisation Mondiale de la Francophonie.

Zu den Themen des G7-Dialogforums gehören berufliche Ausbildung von Mädchen und Frauen, unternehmerische Selbstständigkeit und wirtschaftliche Teilhabe von Frauen, politische Partizipation, Chancen für Frauen in der digitalen Welt und der Zugang von Frauen zu einer medizinischen Grundversorgung.

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben