Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Sonderbeauftragter Erler stellt OSZE-Vorsitzprogramm in Straßburg vor

05.02.2016 - Artikel

Der Sonderbeauftragte für den deutschen OSZE-Vorsitz, Gernot Erler, stellte im Europarat das deutsche OSZE-Vorsitzprogramm vor und warb für Vertiefung der Kooperation im Bereich Menschenrechte und Grundfreiheiten.

Europarat Straßburg
Europarat Straßburg© AA

Der Sonderbeauftragte für den deutschen OSZE-Vorsitz, Gernot Erler, reiste am 03.02. nach Straßburg um im Europarat das Programm des deutschen OSZE-Vorsitzes zu präsentieren.

Bei der Vorstellung des deutschen OSZE-Vorsitzprogramms vor dem Komitee der Ministerbeauftragten des Europarats und im Gespräch mit dem Generalsekretär des Europarats, Thorbjørn Jagland, betonte er die zahlreichen gemeinsamen Themenfelder, insbesondere im Bereich der Menschenrechte und Grundfreiheiten, auf denen OSZE und Europarat ihre bereits jetzt enge Kooperation noch vertiefen könnten. Zu diesen Themen gehören u.a. Internetfreiheit, Toleranz und Nichtdiskriminierung, nationale Minderheiten und die Bekämpfung des Menschenhandels.

Erler und Generalsekretär Jagland waren sich einig, dass angesichts der aktuellen Gefährdungen für den Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten in Europa beide Organisationen in gegenseitiger Ergänzung ihrer jeweiligen Expertise zusammenwirken müssen.

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben