Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Gemeinsam für die deutsch-französische Zusammenarbeit

11.04.2014 - Artikel

Staatsminister Roth hat seinen neuen französischen Amtskollegen Désir in Berlin empfangen: Er freue sich über „den erfolgreichen Auftakt und die künftige Zusammenarbeit“, so Roth.

Europa-Staatsminister Michael Roth hat seinen neuen französischen Amtskollegen Harlem Désir in Berlin zu einem Gespräch getroffen. Im Fokus des Austausch stand die bilaterale Zusammenarbeit und ein Meinungsaustausch zu europapolitischen Themen. Eine wichtige Botschaft der beiden Politiker, die gleichzeitig Beauftragte für die deutsch-französischen Zusammenarbeit sind, ist das gemeinsame Eintreten für ein Europa des sozialen Zusammenhalts und der Solidarität.

Roth und Désir vor dem französischen Dom
Roth und Désir vor dem französischen Dom© Photothek/Gottschalk

Erst am Vortag hat Harlem Désir seine neue Aufgabe als Europa-Staatssekretär und Beauftragter für die deutsch-französische Zusammenarbeit angetreten; bereits heute (11.04.) morgen kamen er und sein deutscher Amtskollege Michael Roth in Berlin zusammen.

Bei ihrem Gedankenaustausch und einem anschließenden gemeinsamen Gang über Berlins Gendarmenmarkt, einem Inbegriff der deutsch-französischen Geschichte Berlins, gingen Roth und Désir auf die anstehenden europapolitischen Aufgaben und die deutsch-französische Agenda ein.

Staatsminister Roth erklärte im Anschluss:

In einem vertrauensvollen Gespräch gab es großes Einvernehmen über die wichtigen Aufgaben, die vor uns liegen. Dazu gehört, nun mit Leidenschaft und Mut bei den Bürgerinnen und Bürgern für eine aktive Teilnahme bei der Europawahl zu werben.

Gemeinsam für ein solidarisches Europa

Eine wichtige Botschaft, so betonte Staatsminister Roth, sei für ihn und Désir das gemeinsame Eintreten für ein Europa des sozialen Zusammenhalts und der Solidarität. Roth erklärte weiter:

Jetzt die Grundlagen zu schaffen für nachhaltiges und stabiles Wachstum, muss an der Spitze der europäischen wie auch der deutsch-französischen Agenda stehen. Ein besonderes Herzensanliegen ist uns dabei der Kampf gegen die dramatisch hohe Jugendarbeitslosigkeit in Europa.

Bei ihrem intensiven Gespräch am Morgen ging es auch um aktuelle internationale Fragen: Die Lage in der Ukraine und die deutsch-französische Zusammenarbeit in der Außen- und Sicherheitspolitik waren ebenfalls zentrale Themen.

„Erfolgreicher Auftakt“ für die deutsch-französischen Beauftragten

Staatsminister Roth nannte das Treffen einen „erfolgreichen Auftakt“: Er freue sich auf die künftige Zusammenarbeit mit seinen frisch ernannten französischen Amtskollegen. Roth bekräftigte darüber hinaus das große Interesse der Bundesregierung „an einem Gelingen des kraftvollen Reformkurses in Frankreich“.

Mit Blick auf die starke deutsch-französische Zusammenarbeit machte Roth zudem deutlich: „Deutschland steht bereit, als engster Partner seinen Beitrag dazu zu leisten. Ein wirtschaftlich starkes und zugleich stabiles Frankreich liegt im deutschen und französischen Interesse.“

Zum Weiterlesen

Deutsch-französische Zusammenarbeit

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben