Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Politischer Dialog in der Brexit-Krise

15.04.2019 - Artikel

Deutsch-Britische Beziehungen – 69. Königswinter Konferenz vom 11.-13. April in Berlin

Gerade hatte der Europäische Rat in Brüssel in nächtlicher Sitzung eine erneute Verlängerung der Brexit-Verhandlungsfrist beschlossen. Damit war der Ton gesetzt für die diesjährige Königswinter-Konferenz. Staatssekretär Andreas Michaelis vertrat die Bundesregierung auf diesem Forum der Deutsch-Britischen Gesellschaft e.V., auf dem rund 90 hochrangige Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zusammenkamen, um über die gemeinsamen Herausforderungen in Europa und der Welt zu sprechen. Für die britische Regierung sprach der Staatsminister im Außenministerium, Lord Ahmad Wimbledon.

Die Experten appellierten in den Arbeitsgruppen an die Regierungsvertreter, dass Deutschland und Großbritannien vor allem bei den strategischen Fragen wie der Zukunft der transatlantischen Beziehungen, den Spannungen mit Russland und den Herausforderungen durch den Aufstieg Chinas noch stärker als bisher an einem Strang ziehen müssten. Deutschland und Großbritannien hatten bei der Königswinter-Konferenz 2018 einen Prozess zur verstärkten strategischen Zusammenarbeit begonnen.

Schlagworte

nach oben