Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Gewappnet für alle Fälle: Vorbereitungen der Bundesregierung auf den Brexit

Die Bundesregierung bereitet sich intensiv auf den Austritt vor und trifft Vorkehrungen für alle denkbaren Szenarien.

Die Bundesregierung bereitet sich intensiv auf den Austritt vor und trifft Vorkehrungen für alle denkbaren Szenarien., © SOPA Images via ZUMA Wire

16.04.2019 - Artikel

Am 10. April 2019 hat der Europäische Rat die Austrittsfrist des Art. 50 einstimmig auf 31. Oktober 2019 verlängert.

Damit soll der britischen Politik mehr Zeit eingeräumt werden, sich über die wichtigen Fragen der Annahme des Austrittsabkommens und der Ausgestaltung des zukünftigen Verhältnisses innenpolitische Klarheit zu verschaffen. Die Bundesregierung hat sich auf alle Austrittsszenarien rechtzeitig umfassend vorbereitet, unabhängig davon, zu welchem Zeitpunkt der Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union stattfindet.

Der Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union erfordert ein hohes Maß an rechtlicher und politischer Entflechtung auf europäischer Ebene wie auch in den Mitgliedstaaten. Hier finden Sie die Maßnahmen der Bundesregierung auf einen Blick.
Der Brexit kann für Bürgerinnen und Bürger Veränderungen in ihrer beruflichen und privaten Lebensplanung bedeuten, gerade wenn der Austritt ungeordnet erfolgen sollte.

Die Bundesregierung hat für diesen Fall eine ganze Reihe von Maßnahmen auf unterschiedlichen Ebenen ergriffen, um die möglicherweise entstehenden Folgen so gut wie es geht abzufedern. 

nach oben