Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Abgeordnete des Europäischen Parlaments zu Gast bei Staatsminister Roth

19.06.2015 - Artikel

Europa-Staatsminister Roth empfing am 19.06. eine Delegation des Europäischen Parlaments zu Fragen der europäischen Integration.

Europa-Staatsminister Michael Roth empfing heute (19.06.) eine Delegation des Europäischen Parlaments im Auswärtigen Amt. Die Abgeordneten des Ausschusses für institutionelle Fragen reisten aus Brüssel an, um mit Roth über grundlegende Fragen der europäischen Integration zu sprechen.

Europa-Staatsminister Michael Roth mit Abgeordneten des Europaparlaments
Staatsminister Roth mit Abgeordneten des Europaparlaments: (v.l.) György Schöpflin, Constance Le Grip, Danuta Hübner, Michael Roth, Mercedes Bresso© AA

"Die EU ist nur dann erfolgreich, wenn sich die zentralen Institutionen als Partner verstehen", so Roth. "Nur gemeinsam können wir ein besseres Europa im Interesse der Bürgerinnen und Bürger schaffen. Deshalb ist mir an dem Dialog mit den Kolleginnen und Kollegen des Europäischen Parlaments besonders gelegen", Roth weiter.

"Ungleichgewichte innerhalb der EU müssen abgebaut werden"

Große Einigkeit bestand in der Frage der Fortentwicklung der Europäischen Bürgerinitiative. Hier gehe es darum, deren Mobilisierungspotenzial auszuschöpfen und die Zivilgesellschaft auf europäischer Ebene weiter zu stärken. Aber auch in Fragen der Wirtschafts- und Währungsunion fanden sich Schnittmengen, um durch eine verbindlichere Koordinierung der Wirtschafts- und Sozialpolitik mehr Konvergenz zu schaffen.

"Die Divergenzen und Ungleichgewichte innerhalb der EU müssen abgebaut werden. Bessere Lebensbedingungen für alle Unionsbürgerinnen und Unionsbürger zu schaffen, ist das zentrale Hoffnungsversprechen des europäischen Projekts“, unterstreicht Roth.

Verwandte Inhalte

Schlagworte