Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutsch-britisch-französische „E3“-Konsultationen in Berlin

Staatssekretär Michaelis, Sir Simon McDonald François Delattre 

Staatssekretär Michaelis, Sir Simon McDonald François Delattre , © AA

24.02.2020 - Artikel

Am 24. Februar empfing Staatssekretär Michaelis seine französischen und britischen Amtskollegen, François Delattre, Generalsekretär im französischen Außenministerium, und Sir Simon McDonald, Unterstaatssekretär im britischen Außenministerium, zu Gesprächen im sogenannten „E3-Format“ in Berlin. Im Zentrum des Austauschs standen die großen aktuellen Herausforderungen der internationalen Politik – vom Umgang mit Russland und China über die Konflikte im Nahen und Mittleren Osten bis hin zur Zukunft des Berlin-Prozesses zu Libyen und der Reaktion auf die weltweite Ausbreitung des Covid19-Viruses.

Bei der Diskussion wurde klar: Auch wenn Großbritannien als Folge des Brexit nicht mehr an der Gemeinsamen Europäischen Außen- und Sicherheitspolitik teilnimmt und die genauen Modalitäten der künftigen Zusammenarbeit derzeit zwischen der Europäischen Union und Großbritannien noch ausgehandelt werden müssen, bleibt das Land  - gerade in außen- und sicherheitspolitischen Fragen - ein wichtiger Partner Deutschlands, Frankreichs und der EU, den es möglichst eng einzubinden gilt.

Das nächste Treffen im Kreis der E3 soll im Juni 2020 in Paris stattfinden.

Schlagworte

nach oben