Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Überleben in Sarajewo

13.11.2015 - Artikel

Wie bosnische Juden, Muslime, Serben und Kroaten während des Bosnienkriegs (1992-1995) zusammenarbeiteten - DIE GESCHICHTE VON LA BENEVOLENCIJA. Ab dem 26.11.2015 im Auswärtigen Amt.

Wie bosnische Juden, Muslime, Serben und Kroaten während des Bosnienkriegs (1992-1995) zusammenarbeiteten - DIE GESCHICHTE VON LA BENEVOLENCIJA

Überleben in Sarajewo

Aus Anlass des 20. Jahrestages des Friedensvertrages von Dayton, der am 21. November 1995 das Kriegsende in Bosnien und Herzegowina besiegelte, zeigt das Auswärtige Amt in Zusammenarbeit mit Centropa, Zentrum zur Erforschung und Dokumentation jüdischen Lebens in Ost- und Mitteleuropa, die Ausstellung "Überleben in Sarajewo". Es geht dabei um die Unterstützung, welche die jüdische Gemeinde Sarajewos Muslimen und Christen aller Ethnien während der Belagerung der Stadt unter dem Dach des Hilfsnetzes "La Benevolencija" geboten hat. In ihren Räumen haben sich engagierte Bewohner Sarajewos über Religionsgrenzen und ungeachtet ihrer ethnischen Zugehörigkeit zusammengefunden, um Mitbürgern in Not zu helfen.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat die Schirmherrschaft für die Ausstellung übernommen.

Grußwort von Außenminister Frank-Walter Steinmeier PDF / 190 KB

Weitere Informationen zur Austellung

Verwandte Inhalte