Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bürgerwerkstatt: Außenpolitik live erleben

06.12.2019 - Artikel

Wie wird eigentlich Außenpolitik gemacht? Zum vierten Mal diskutieren darüber heute Bürgerinnen und Bürger mit Diplomatinnen und Diplomaten. Im Fokus: Klimawandel, Cybersicherheit und Abrüstung.

Was sind die größten Herausforderungen auf dem Spielfeld der internationalen Politik? Wer sind mögliche internationale Partner, um Antworten auf globale Fragen zu finden? Und mit welchen Argumenten kann man nationalistischen Tendenzen zur Abschottung entgegentreten und für internationale Zusammenarbeit werben?

Bürgerinnen und Bürger diskutieren zu Klimawandel, Cybersicherheit und Abrüstung
Bürgerinnen und Bürger diskutieren zu Klimawandel, Cybersicherheit und Abrüstung© Nürnberger/Studio 10117

Vierte Bürgerwerkstatt Außenpolitik 2019

Diese Fragen stehen im Zentrum der diesjährigen Bürgerwerkstatt im Auswärtigen Amt: einen ganzen Tag lang diskutieren 100 Bürgerinnen und Bürger mit Diplomatinnen und Diplomaten über aktuelle Herausforderungen, auf die die Außenpolitik reagieren muss. Im Mittelpunkt stehen dieses Jahr Fragen, die die ganze Weltgemeinschaft beschäftigen: der Klimawandel, Cybersicherheit und Abrüstung.

Durch den Dialog soll Außenpolitik greifbarer gemacht werden für die Bürgerinnen und Bürger. 100 Menschen aus allen Regionen Deutschlands tauschen sich bei der Bürgerwerkstatt aus, die jüngste Teilnehmerin ist eine 18-jährige Studentin, der älteste ein 87-jähriger früherer Bundeswehrsoldat. Die Teilnehmenden sollen eingebunden werden in politische Debatten, und sie sollen einen Eindruck davon gewinnen, wie außenpolitische Entscheidungen gefällt werden.

In thematischen Gruppen setzen sich die Teilnehmenden mit fünf verschiedenen Themen auseinander und erarbeiten 5-Punkte-Pläne zu konkreten Fragestellungen. Dabei werden sie von Diplomatinnen und Diplomaten aus den jeweiligen Fachabteilungen begleitet.

Erste Bürgerwerkstatt Außenpolitik 2016

Erstmalig hatten das Auswärtige Amt und das Mercator Program Center for International Affairs 2016 zur Bürgerwerkstatt Außenpolitik eingeladen. Die Themen Flucht und Migration, Ukraine und Russland, China, Türkei sowie Deutschlands Rolle in der EU standen im Vordergrund.

Zweite Bürgerwerkstatt Außenpolitik 2017

Bürgerwerkstatt Außenpolitik: Dokumentation auf Pageflow
Bürgerwerkstatt Außenpolitik: Dokumentation auf Pageflow© AA / Bernhard Ludewig

Die zweite Bürgerwerkstatt fand am 10.03.2017 im Auswärtigen Amt statt. Sie war Teil der Veranstaltungsreihe „Welches Europa wollen wir?“ und wurde ebenfalls in Zusammenarbeit mit der Stiftung Mercator durchgeführt.

Dritte Bürgerwerkstatt Außenpolitik 2018

#EuropeUnited war das Thema der dritten Bürgerwerkstatt, welche erstmals mit einer Pageflowdokumentation festgehalten wurde. Was wünsche ich mir von der EU und der deutschen Europapolitik? Wie können wir gemeinsam den großen Herausforderungen unserer Zeit begegnen? Diese Fragen haben am 07. Dezember 2018 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutiert.

Schlagworte

nach oben