Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Steinmeier in der Dienststelle des Auswärtigen Amtes in Bonn

10.09.2015 - Artikel

Außenminister Steinmeier nutzte seinen Aufenthalt in Bonn, um der dortigen Dienststelle des Auswärtigen Amtes am 3. September einen kurzen Besuch abzustatten.

Außenminister Steinmeier begrüßt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bonn
Außenminister Steinmeier begrüßt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bonn© Auswärtiges Amt

Trotz engen Terminplans nutzte Außenminister Frank-Walter Steinmeier seinen Aufenthalt in Bonn, um der dortigen Dienststelle des Auswärtigen Amtes am 3. September einen kurzen Besuch abzustatten.

Das Wetter zeigte sich mit herrlichem Sonnenschein von seiner besten Seite, und so ließ es sich der Minister nicht nehmen, die Liegenschaft mit einem kleinen Spaziergang über die Rheinpromenade zu Fuß zu erreichen.

Gruppenfoto
Gruppenfoto© Auswärtiges Amt

Bei seiner Begrüßungsrede wies Außenminister Steinmeier auf die Bedeutung Bonns als Standort der Vereinten Nationen und zahlreicher internationaler Organisationen hin und betonte den Bestand des Berlin-Bonn-Gesetzes; Letzteres legt unter Anderem fest, dass alle Bundesministerien auch einen Dienstsitz in Bonn haben.

Etwa 150 Beschäftigte nutzten die Gelegenheit, bei einer Tasse Kaffee auf der Gartenterasse mit Steinmeier zu sprechen und ihre Fragen und Anregungen loszuwerden. Die Anwesenheit des Außenministers wurde auch dazu genutzt, ein Gruppenfoto der Belegschaft mit dem Minister zu machen.

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben