Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Rückreise und Einreise nach Deutschland und Quarantäne

09.09.2020 - FAQ

FAQ

Seit 17. März 2020 gelten EU-weit einheitliche Einreisebeschränkungen für nicht notwendige Reisen aus Drittstaaten.

Angesichts der teilweisen Verbesserung der weltweiten epidemiologischen Lage hat der Rat der Europäischen Union hat am 30. Juni 2020 auf Grundlage eines Entwurfs der Kommission eine Empfehlung zu Lockerungen der Einreisebeschränkungen beschlossen. Diese Empfehlung setzt Deutschland ab dem 02. Juli 2020 wie folgt um:

Mit Stand 17. Juli gilt:

- Reisen innerhalb der EU bzw. des Schengen-Raums:

Die zeitweise geltenden Einreisebeschränkungen aus anderen EU-Staaten, Schengen-assoziierten Staaten (Island, Liechtenstein, Norwegen, Schweiz) oder Großbritannien sind seit dem 21. Juni 2020 vollständig aufgehoben.

- Einreisen aus Drittstaaten:

Aus den folgenden Drittstaaten mit geringem Infektionsgeschehen ist die Einreise wieder ohne Einschränkungen möglich: Australien, Georgien, Kanada, Neuseeland, Thailand, Tunesien, Uruguay.

Auch aus Drittstaaten, die nicht in der vorstehenden Liste aufgeführt sind, kann eine Einreise nach Deutschland erfolgen, wenn hierfür ein wichtiger Grund vorliegt. Einzelheiten dazu finden Sie auf der Webseite des BMI.

Von den Staats- und Regierungschefs der EU wurden einheitliche und vorübergehende Einreiserestriktionen für Drittstaaten beschlossen, die einer Visumerteilung entgegenstehen. Diese wurden durch das Bundesinnenministerium umgesetzt. Daher ist eine Einreise und eine Ausstellung von Visa in nur sehr wenigen, in der entsprechenden Anordnung geregelten, Ausnahmefällen möglich. Soweit die Beantragung und Ausstellung von Visa wieder möglich wird, informieren die jeweiligen Botschaften und Konsulate hierüber auf ihren Webseiten.

nach oben