Hauptinhalt

Nord-Afghanistan: Startschuss für neue Wiederaufbauprojekte

In Chahar Darrah, dem Unruhedistrikt der Provinz Kundus, haben der Gouverneur Zulmai Farooqi und der stellvertretende Zivile Leiter des Wiederaufbauteams (PRT) Kundus, Moritz Jahnke, Ende Mai 2012 eine Entwicklungsshura einberufen und damit den Startschuss für eine Reihe von Maßnahmen zur Stabilisierung des Umfelds gegeben. Dabei handelt es sich um kleine, schnell realisierbare Bauprojekte wie Straßen, Brunnen oder Brücken, die unmittelbar der unter den Folgen der anhaltenden Unruhen leidenden Bevölkerung zugute kommen sollen.

Der Distrikt Chahar Darrah war lange Zeit in der Hand regierungsfeindlicher Gruppierungen. In den vergangenen zwei Jahren ist es der afghanischen Armee und der Bundeswehr in gemeinsamen Operationen jedoch gelungen, die Insurgenten aus dem Distrikt zu vertreiben und dort ein gewisses Maß an Sicherheit herzustellen. Nun haben die lokalen Entscheidungs- und Würdenträger am Ende der vierstündigen Shura eine Reihe von Wiederaufbauprojekten beschlossenen. Als sichtbare Friedensdividende für die lokale Bevölkerung sollen diese eine stabilisierende Wirkung auf das gesamte Umfeld entfalten.

Vertragsunterzeichnung durch Distriktgouverneur Zulmai Farooqi und Moritz Jahnke

Vertragsunterzeichnung
© Jahnke/AA

Bild vergrößern
Vertragsunterzeichnung durch Distriktgouverneur Zulmai Farooqi und Moritz Jahnke

Vertragsunterzeichnung durch Distriktgouverneur Zulmai Farooqi und Moritz Jahnke

Vertragsunterzeichnung

Umfeldstabiliserungsmaßnahmen dieser Art hat das Auswärtige Amt in Nord-Afghanistan und insbesondere in der Provinz Kundus in den letzten Jahren schon mehrfach mit Erfolg durchgeführt. Neu an den nun in Gang gesetzten Projekten ist, dass sie in erhöhter Eigenverantwortung der lokalen Entscheidungsträger identifiziert und umgesetzt werden. Im Rahmen des Transitionsprozesses soll die afghanische Seite so zunehmend selbst die Verantwortung für die Stabilisierung und Entwicklung des Landes übernehmen.


Stand 06.06.2012

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere