Hauptinhalt

Bulgarien

Wirtschaftsdatenblatt

Stand: März 2014

2013
2012
1. Bevölkerung
Einwohner in Millionen7,271
7,282
Landesfläche111.002 qkm
Bevölkerungsdichte (Einwohner pro Quadratkilometer)65,5
65,6
Arbeitslosenquote
13,1%
12,3%
2. Bruttoinlandsprodukt (BIP)
BIP insgesamt (in Milliarden Euro)39,940
39,668
BIP pro Kopf der Bevölkerung (in Euro)5.493
5.436
Wachstum bzw. Rückgang des BIP
0,9%
0,8 %
Inflationsrate
-1,6%
4,2 %
Zusammensetzung des BIP:
Dienstleistungen64,3%
63,2 %
Industrie30,8%
30,4 %
Land- und Forstwirtschaft4,9%
6,4 %
3. Staatshaushalt (in Millionen Euro)
Einnahmen14.817
14.045
Ausgaben15.559
14.224
Saldo-742
-179
Saldo / BIP
-1,8%
-0,45%
4. Zahlungsbilanz
Handelsbilanz (in Millionen Euro)
Ausfuhr (fob)22.228
20.793
Einfuhr (cif)25.845
25.484
Saldo-3.617
-4.691
Leistungsbilanz (Saldo in Millionen Euro)+1.298 (Jan-Nov)-528
Devisenreserven (in Millionen Euro)14.426
15.552
Goldreserven (in Tonnen)39,9
39,9
5. Bruttoschulden
Gesamtverschuldung des Staates in Prozent des BIP18,9%
18,9 %
davon Außenschulden9,9%
11,2 %
davon Inlandsschulden
8,0%
6,4 %
staatlich garantierte Schulden
1,0%
1,3 %
Gesamte Bruttoauslandsschulden (in Millionen Euro )
in Prozent des BIP
37.129
91,4%
37.590
94,8 %
Bruttoauslandsschuldendienst / Bruttoauslandsschulden18,0%
ca. 19%
6. Währung (Durchschnittlicher Wechselkurs)1 = 1,95583 BGN
1 = 1,95583 BGN
7. Bilaterale Beziehungen
Handel
Einfuhren aus Bulgarien (in Millionen Euro )2.744
2.127
Ausfuhren nach Bulgarien (in Millionen Euro )2.793
2.836
Saldo+49
+709
Stellenwert des Handels für Deutschland und Bulgarien:
Für Bulgarien ist Deutschland der wichtigste Handelspartner
Anteil des Handels mit Deutschland am bulgarischen Handelsvolumen11,6% (Jan-Nov)

10,7 %
Anteil des Handels mit BG am deutschen Handelsvolumen
0,2%

0,2 %
Ausländische Direktinvestitionen in Bulgarien (in Millionen Euro )
Insgesamt1.229
1.478
davon aus Deutschland199
178

Deutschland war in der Periode Januar 1996 - Dezember 2013 der sechstgrößte ausländische Investor in Bulgarien (nach den Niederlanden, Österreich, Griechenland, Großbritannien und Zypern) und im Jahr 2013 der drittgrößte ausländische Investor in Bulgarien (nach den Niederlanden und Luxemburg). Darüber hinaus wurden Investitionen deutscher Unternehmen auch über Gesellschaften in Drittländern realisiert.

Investitionsschutzabkommen vom 12.04.1986, in Kraft seit 10.03.1988

Doppelbesteuerungsabkommen ab dem 01.01.2011 anzuwenden.

Alle Angaben, soweit nicht anders angegeben:
Nationales Statistisches Institut (NSI), www.nsi.bg
Bulgarische Nationalbank (BNB), www.bnb.bg
Bulgarisches Finanzministerium (FM) www.minfin.bg

Hinweis:

Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. 


Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere