Hauptinhalt

Aktuelle Projekte (Auswahl)

Mobiles Labor für den Kampf gegen Ebola in Mali übergeben

Deutsche Experten der Bundeswehr bilden malisches Fachpersonal an der Laborausrüstung aus

Der Ebola-Ausbruch in Guinea, Liberia und Sierra Leone fordert noch immer Menschenleben. Auch im Nachbarland Mali traten im Oktober erste Fälle auf. Die Bundesregierung hat Mali nun eine mobile Laborausrüstung zur Verfügung gestellt, um Ebola zuverlässig zu erkennen und zu bekämpfen. Mehr

Nichtverbreitung:  UNO - Resolution 1540 'Wiesbaden-Prozess' und Zusammenarbeit mit der Industrie

Dritte Industriedialog-Konferenz

In Zusammenarbeit mit UNODA, dem UN-Abrüstungsbüro, wurde vom 20. bis 21. November 2014 zum dritten Mal eine Industriedialog-Konferenz in Deutschland ausgerichtet. Thema war dieses Mal „Compliance Management“, also die kontinuierliche Einhaltung der eingegangenen Verpflichtungen. Mehr

Deutschland unterstützt Rüstungskontrollprojekte der Vereinten Nationen

Statue "Non-Violence" (Gewaltlosigkeit) von Carl Fredrik Reuterswärd vor dem UN-Hauptquartier in New York

Zu Ende November 2014 zahlt das Auswärtige Amt weitere 1,2 Millionen Euro in die Treuhand-Fazilität der Vereinten Nationen zur Finanzierung von Rüstungskontrollprojekten ein. Mehr

Zerstörung sowjetischer Altmunition, Antipersonenminen und Kleinwaffen in der Ukraine

Konventionelle Munition nach der Zerstörung

Mitten in Europa lagern noch immer große Mengen an Waffen und Munition aus Altbeständen der ehemaligen Sowjetunion. Deutschland beteiligt sich an einer NATO-Initiative zur Zerstörung dieser gefährlichen Bestände. Mehr

Programmbeirat des Biosicherheitsprogramms berät über Ebola-Epidemie

Botschafter Eichhorn eröffnet die Programmbeiratssitzung

Das Biosicherheitsprogramm des Auswärtigen Amtes ist weltweit in über 21 Ländern aktiv. Beim halbjährlich tagenden Programmbeirat berieten am 15.10. im Auswärtigen Amt Vertreter des Bernhard-Nocht-Instituts, des Friedrich-Loeffler-Instituts für Tiermedizin, des Instituts für Mikrobiologie der Bundeswehr, des Robert-Koch-Instituts und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) ausführlich über einen effektiven Einsatz im Kampf gegen die Ebola-Krise. Mehr

Biosicherheitsprogramm beim Tag der Offenen Tür

Noch besser als schnelle Reaktion: Prävention. Das deutsche Partnerschaftsprogramm für Biosicherheit

Beim Tag der offenen Tür 2014 wurde auch das deutsche Biosicherheitsprogramm vorgestellt, das das Auswärtige Amt im Jahr 2013 gestartet hat. Auf besonderes Interesse stieß dabei ein mobiles Ebola-Testlabor, mit dem aktuell auch deutsche Programmexperten in Guinea arbeiten. Mehr

Fachtagung zur Förderung der Biosicherheit in Tansania

Symposium zur Biosicherheit in Tansania

Am 21. und 22. Mai 2014 wurde in Mbeya ein Symposium des Instituts für Mikrobiologie der Bundeswehr (IMB)  und des Mbeya Medical Research Centre zur Bekämpfung gefährlicher Krankheitserreger durchgeführt. Mehr

Dengue-Virus: Deutsches Know-How in Brasilien

Aedes Mücke - Überträger des Dengue Fieber

2014 die Fußball-WM, 2016 die Olympischen Spiele: Problematisch für das Land ist noch immer der Dengue-Virus, von dem nicht nur "Favelas" sondern auch Besucher Brasiliens bedroht sind. Deshalb unterstützt die Bundesregierung als Teil ihres weltweiten Programms zu Biosicherheit in Brasilien die Bekämpfung des Dengue-Erregers und will zu besserer Aufklärung der Menschen beitragen. Mehr

Auswärtiges Amt unterstützt Kleinwaffenkontrolle in Lateinamerika

Soldat in Ecuador

Deutschland fördert 2013 und 2014 erneut durch Ausbildungsmaßnahmen und Seminare die Kleinwaffenkontrolle in einigen der von bewaffneter Gewalt weltweit am meisten betroffenen Staaten in Zentralamerika. Mehr

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere