Hauptinhalt

Flagge

Tadschikistan

Stand: Dezember 2013

Ländername: Republik Tadschikistan

Klima: Kontinentalklima: trockenheißer Sommer und kalter, in manchen Landesteilen schneereicher Winter

Lage: Tadschikistan ist der kleinste der zentralasiatischen GUS-Staaten. Mehr als 70% der Fläche sind Hochgebirge (u.a. Pik Ismoil Somoni 7.495 m), nur 7% liegen unterhalb 1.000 m ü.M. Grenzen zu Usbekistan (Westen und Norden) 910 km; Kirgisistan (Norden) 630 km; China (Osten) 450 km; Afghanistan (Süden) 1.200 km

Landesfläche: 142 000 qkm

Hauptstadt: Duschanbe ca. 720.000 Einwohner

Bevölkerung: 8 Mio., davon: 68,4% Tadschiken, 24,8% Usbeken, 3,2% Russen sowie Kasachen, Kirgisen, Turkmenen; von den ca. 39.000 Deutschstämmigen (Wert des Jahres 1979) sind nur noch etwa 1.200 im Lande.

Landessprache: Tadschikisch

Religionen/Kirchen: Islam (Sunniten; in Gorno-Badachschan überwiegend Ismailiten), kleinere christliche Gemeinden

Nationalfeiertag: 9. September

Unabhängigkeitserklärung: 9. September 1991

Staats-/Regierungsform: Präsidiale Republik mit Zweikammer-Parlament

Staatsoberhaupt: Präsident Emomali Rahmon (seit 16.11.1994, Wiederwahl am 06.11.1999, 06.11.2006 und 06.11.2013; Vors. Volksdemokratische Partei Tadschikistans (VDPT))

Regierungschef: Premierminister Kohir Rasulsoda (seit 30.11.2013; VDPT)

Außenminister: Siroddschiddin Aslov (seit 30.11.2013; VDPT)

Parlament:
Unterhaus (Majlisi Namoyandagon):
Die 63 Abgeordneten werden in gleicher, direkter, freier und geheimer Wahl gewählt (zuletzt: 28. Februar 2010)
Oberhaus (Majlisi Milli):
33 Deputierte, die von Bezirksparlamenten und Präsidenten benannt werden

Wahlen vom 28.02.2010: VDPT unter Führung von Präsident Rachmon 55 Sitze, KPT 2 Sitze, Partei der Islamischen Wiedergeburt (PIW) 2 Sitze, Partei der Wirtschaftsreformen 2 Sitze, Partei der Landwirte 2 Sitze im Unterhaus.

Opposition: Kommunistische Partei Tadschikistans, Partei der Islamischen Wiedergeburt, Sozialdemokratische Partei, Sozialistische Partei

Gewerkschaften: Eine Arbeitnehmergewerkschaft (Tadschiksowprof)

Verwaltungsstruktur des Landes: 3 Oblaste (Gebiete: Sughd mit Hauptstadt Chudschand, Gorno-Badakhschan/Khorog, Khatlon/Kurgan-Tjube), unterteilt in Rayons, Republikanisches Gebiet Duschanbe

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen: Vereinte Nationen und Unterorganisationen, Internationaler Währungsfonds (IWF), Weltbank, Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD), Asiatische Entwicklungsbank (ADB), Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS), Organisation der Islamischen Konferenz (OIC) , Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SCO), Welthandelsorganisation (WTO)

Wichtigste Medien: Rundfunk und Fernsehen (staatlich)

Printmedien: keine Tageszeitung, insgesamt geringe Auflagezahlen, unabhängige Zeitungen stehen unter erheblichem Druck der Regierung

Wichtigste Zeitungen: "Asia Plus", "Fakty i Kommentary", „Narodnaja Gaseta“ (russischsprachig), "Sadoi Mardum" (tadschikischsprachig), "Millat", "Nigoh", "Paykun" (3 Oppositionszeitungen)

Bruttoinlandsprodukt (BIP): 2013: 8,6 Mrd. USD

BIP je Einwohner (2013): 1.052 USD

Währung: Somoni (TJS)

Kurs: 1 EUR = 6,65 TJS (Dezember 2013)

 

Hinweis

Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

Die EU und Zentralasien

Zentralasien gewinnt zunehmend strategische Bedeutung wegen seiner Energieressourcen, der Nähe zu Afghanistan und im Zusammenhang mit interkontinentalen Transportverbindungen.

Entwicklungs­zusammenarbeit

Tadschikistan ist ein Kooperationsland der deutschen Entwicklungs­zusammenarbeit.
Mehr dazu:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere