Hauptinhalt

Pressemitteilung

Deutschland und Chile setzen eine Gemischte Kommission zur „Colonia Dignidad“ ein

12.07.2017

Der Regionalbeauftragte für Lateinamerika und Karibik, Botschafter Dieter Lamlé, und der Botschafter der Republik Chile, Patricio Pradel E. haben eine Absprache über die Einsetzung einer Chilenisch-deutschen Gemischten Kommission unterzeichnet. Diese setzt einen Rahmen für die Aufarbeitung des in der „Colonia Dignidad“ verübten Unrechts und die Integration der Opfer in die Gesellschaft, sowie die Einrichtung eines Gedenkorts.

Deutschland und Chile unterstreichen damit ihr Ziel, auch bei dieser Thematik eng und vertrauensvoll zusammenzuarbeiten.

Hintergrund:

Der Gedanke zur Einrichtung geht zurück auf Gespräche, die der Regionalbeauftragte für Lateinamerika und Karibik 2016 in Chile geführt hat und wurde bei den Staatssekretärskonsultationen im April 2017 weiter konkretisiert.

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere