Hauptinhalt

Honduras

Honduras

Stand: Oktober 2013

Ländername: Republik Honduras /República de Honduras

Klima: Tropenklima; in den höher gelegenen Landesteilen einschließlich der Hauptstadt Tegucigalpa subtropisch

Lage: Mittelteil Zentralamerikas zwischen 13. Grad und 16. Grad nördlicher Breite sowie 83. Grad 10’ und 89. Grad 20’ westlicher Länge

Zeitzone: MEZ -7h, MESZ -8 h

Größe: 112.492 qkm (etwas größer als Kuba oder Bulgarien)

Verwaltungsstruktur: 18 Distrikte (departamentos) und 298 Gemeinden (municipios)

Siedlungen: Honduras ist mit 72,9 Einwohner/ qkm relativ schwach besiedelt.
Die regionale Verteilung der Einwohner und ihrer Siedlungen ist unterschiedlich hoch. Sie konzentriert sich in einem schmalen, von den Häfen im Norden, La Ceiba, Tela und Puerto Cortés über Bananenanbaugebiete, die Industrieregion um San Pedro Sula, die ehemalige Hauptstadt Comayagua bis Tegucigalpa verlaufenden Korridor.
Am stärksten sind der Nordwesten, der wirtschaftlich aktivste Bereich, und der Süden bevölkert.

Hauptstadt: Tegucigalpa (> 1 Million Einwohner)

Bevölkerung: 8,5 Mio. Einwohner (etwas weniger als Österreich); Wachstumsrate bei 2 – 3 % p.a.; hauptsächlich Mestizen (Ladinos); an der Karibikküste auch englischsprachige aus der Karibik zugewanderte Afro-Honduraner und Garífunas; unter 10% indianische Ureinwohner (Chortí, Lenca, Pech, Miskitos, Tawahka), im 20. Jh. auch Einwanderung aus dem heutigen Libanon und Palästina.

Landessprache: Spanisch (Amtssprache), a. d. Küste auch Englisch als Verkehrssprache, mehrere indianische Sprachen.

Religion: ca. zur Hälfte katholisch und protestantisch (Evangelische Gemeinschaften erst 2010 vom Staat als Kirche anerkannt)

Nationalfeiertag: 15. September (Tag der Unabhängigkeit)

Unabhängigkeit von Spanien: 15.09.1821 (Centroamérica)

Staats- und Regierungsform: Präsidialdemokratie (Präsident ist zugleich Staats- und Regierungschef)

Staatsoberhaupt und Regierungschef: Porfirio Lobo Sosa, ("Presidente de la República"), Partido Nacional, Amtsantritt 27.01.2010

1. Vertreterin des Staatsoberhaupts: María Antonieta Guillén de Bográn, Ministerin im Präsidialamt

Regierung: „Regierung der Nationalen Einheit” mit 20 Minister im engeren Kabinett, die der Partido Nacional, Partido Liberal, Partido Demócrata Cristiano und Partido Unificación Democrática angehören. Neben den Ministerien werden 13 weitere staatliche Institutionen von Leitern im Ministerrang geführt.

Außenminister: Mireya Agüero de Corrales (Secretaria de Estado en el Despacho de Relaciones Exteriores) seit 02.05.2013

Parlament: "Soberano Congreso Nacional" (eine Kammer, 128 Sitze, Legislaturperiode von 4 Jahren); letzte Wahlen 29.11.2009, Nächste Kongress-, Präsidenten- und Bürgermeisterwahlen am 24.11.2013

Regierungspartei/ Opposition: Seit Antritt von Präsident Porfirio Lobo Sosa und seiner „Regierung der Nationalen Einheit“ ist eine parlamentarische Opposition der Fraktionen nicht erkennbar, doch einzelne Abgeordnete vertreten oppositionelle Haltungen.

Im Kongress sind die folgenden Parteien vertreten:

  • Partido Nacional de Honduras (71 Sitze) - rechts
  • Partido Liberal de Honduras (45 Sitze) – überwiegend rechts, liberaler Flügel
  • Partido Demócrata Cristiano de Honduras (5 Sitze) - konservativ
  • Partido Unificación Democrática de Honduras (4 Sitze) – gemäßigt links
  • Partido Innovación y Unidad de Honduras (3 Sitze) –sozialdemokratisch

Gewerkschaften:
Confederación de Trabajadores de Honduras,
Confederación General de Trabajadores,
Confederación Unitaria de Trabajadores de Honduras

Unternehmerverbände:
Confederación Hondureña de la Empresa Privada,
Asociación Nacional de Industriales de Honduras

Mitgliedschaften in Internationalen Organisationen: Vereinte Nationen, WTO, FAO, WHO, Weltbank, IWF, ILO, IMO, Organisation Amerikanischer Staaten (OAS), Interamerikanische Entwicklungsbank (IDB/BID), Zentralamerikanisches Integrationssystem SICA, Zentralamerikanische Bank für wirtschaftliche Integration (BCIE), Zentralamerikanische Freihandelsassoziierung DR-CAFTA

Wichtigste Medien:
Rundfunk und Fernsehen:
etwa 100 private Rundfunkstationen und 8 private Fernsehsender, 1 öffentlicher Sender (Canal 8)
Presse:
4 landesweit verbreitete Tageszeitungen:
(konservativ: La Prensa, El Heraldo, La Tribuna; liberal: Tiempo)
2 Wochenzeitungen:
Tiempos del Mundo, Honduras Weekly (engl.)
1 Monatszeitung: El Libertador

Verschiedene Internetzeitungen

Ansässige Deutsche:(grob geschätzt) ca. 1.000

Bruttoinlandsprodukt (BIP) 2011 (vorläufig): 16,79 Mrd USD

BIP pro Kopf 2011: 2070 USD

Umrechnungskurs Euro – Lempira (HNL) Dezember 2012: 1 EUR = 25,00 Lempira

Hinweis
Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

Entwicklungs­zusammenarbeit

Honduras ist ein Partnerland der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Die Bundesrepublik unterstützt das Land besonders in den Bereichen Bildung, Umwelt- und Ressourcenschutz und Wirtschaftsförderung. Mehr dazu beim Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere