Hauptinhalt

Pressemitteilung

Außenminister Westerwelle begrüßt heute in Brüssel erfolgte Einigung zwischen Serbien und Kosovo über die zukünftige Zusammenarbeit

24.02.2012

Außenminister Westerwelle erklärte heute (24.02.) am Rande des Treffen der Gruppe der 'Freunde des demokratischen Syriens' in Tunis:

"Ich freue mich, dass sich die Verhandlungsführer Serbiens und Kosovos heute in Brüssel über die noch offenen Fragen zu ihrer zukünftigen Zusammenarbeit geeinigt haben. Das ist ein großer Schritt in die richtige Richtung - zu einer friedlichen und stabilen Region, zu mehr regionaler Partnerschaft, aber auch für die europäische Perspektive beider Staaten. Es ist auch ein Erfolg der gemeinsamen europäischen Außenpolitik.

Ich gehe davon aus, dass Belgrad und Pristina die Verhandlungsergebnisse indossieren werden. Das wäre dann auch eine ganz wichtige Weichenstellung für die Beratungen der EU über die Beitrittsperspektive Serbiens in der kommenden Woche."

Außenminister Westerwelle war gestern für Gespräche mit dem serbischen Präsidenten Tadic und dem serbischen Außenminister Vuk Jeremic nach Belgrad gereist. Er hatte seine Gesprächspartner mit Blick auf die anstehenden Entscheidungen über die Beitrittsperspektive Serbiens ermuntert, jetzt mit Entschlossenheit noch die letzten Schritte zu gehen.

Der Allgemeine Rat der Europäischen Union wird am kommenden Dienstag (28.02.) darüber beraten, ob Serbien der Status eines Beitrittskandidaten zur Europäischen Uniuon verliehen wird.