Hauptinhalt

Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

Globaler Konsens

Am 25. September 2015 wurde in New York die Agenda 2030 von allen Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen verabschiedet. Mit ihr wurden die zwei Verhandlungsprozesse der Armuts- und Entwicklungsagenda der Millenniums-Entwicklungsziele (Millennium Development Goals, MDGs) und der Nachhaltigkeitsagenda zusammengeführt. Das Herzstück der Agenda 2030 bilden die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs). Sie treten die Nachfolge der MDGs an und betonen stärker als bisher die Multidimensionalität von Nachhaltigkeit. Ziel der Agenda 2030 ist es, die weltweite Entwicklung ökologisch, wirtschaftlich und sozial nachhaltig zu gestalten. Durch dieses ambitionierte globale Transformationsprogramm soll auch zukünftigen Generationen die Perspektive auf ein würdevolles Leben gegeben werden. Die Schwächsten und Verwundbarsten sollen dabei nicht zurückgelassen werden.

Handlungsleitende Prinzipien

Den Nachhaltigkeitszielen vorangestellt sind fünf Kernbotschaften (Mensch, Planet, Wohlstand, Frieden und Partnerschaft), welche als handlungsleitende Prinzipien fungieren. Mit den SDGs werden ambitionierte und umfassende Ziele für 17 Bereiche erfasst. Sie reichen von der Beseitigung von Armut und Hunger über gute Bildung bis zum Klimaschutz. Die Ziele sind untrennbar miteinander verbunden und bedingen sich gegenseitig. Bis 2030 soll mithilfe des Zielkatalogs eine Transformation der Weltgesellschaft in Richtung einer deutlich nachhaltigeren Entwicklung vorangetrieben werden.

Die Agenda 2030 ist, das kann man ohne Übertreibung sagen, ein Meilenstein für die internationale Ordnung. Diese Ordnung muss globale Gerechtigkeit anstreben, wenn wir erfolgreich Armut und Hunger bekämpfen, Fluchtbewegungen vermeiden und uns gegen den Klimawandel stemmen wollen. Und: Wir müssen diese großen Aufgaben mit vereinten Kräften angehen.

(Außenminister Sigmar Gabriel)

Partnerschaften

Die Ziele für nachhaltige Entwicklung

Die Ziele für nachhaltige Entwicklung
© UN

Bild vergrößern
Die Ziele für nachhaltige Entwicklung

Die Ziele für nachhaltige Entwicklung

Die Ziele für nachhaltige Entwicklung

Anders als die  MDGs gelten die Nachhaltigkeitsziele gleichermaßen für Industrie-, Schwellen- und Entwicklungsländer. Die Länder definieren ihren nationalen Beitrag dabei entsprechend ihrer Ressourcen und ihres Ambitionsniveaus. Auf diese Weise soll die Agenda 2030 mit dem Geber-Nehmer-Prinzip brechen und die Grundlage für eine veränderte globale Partnerschaft bilden. Die Aktionsagenda von Addis Abeba sichert dabei die Entwicklungsfinanzierung für die Agenda 2030. An der Umsetzung der Ziele sind alle Bereiche der Politik sowie Akteure der Zivilgesellschaft, der Wirtschaft und der Wissenschaft beteiligt. Dieser Multi-Akteurs-Ansatz ist Ausdruck der Überzeugung der internationalen Gemeinschaft, dass sich die globalen Herausforderungen nur gemeinsam nachhaltig lösen lassen.

Nationale und internationale Implementierung

Für die nationale Umsetzung der Agenda 2030 hat die Bundesregierung als wesentlichen Rahmen die deutsche Nachhaltigkeitsstrategie 2016 verabschiedet. Darin formuliert die Bundesregierung ihren Umsetzungsplan für die Agenda und stellt dar, was sie zu derer Erreichung unternimmt. Den 17 SDGs werden jeweils messbare Indikatoren zugeordnet, die im Zweijahresrhythmus erfasst werden. Bei der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie handelt es sich somit um das primäre nationale Rahmendokument zur Umsetzung der Agenda 2030 und für das Erreichen der Nachhaltigkeitsziele in, durch und mit Deutschland. In ihrer Neuauflage 2016 legt die Strategie einen Schwerpunkt auf die internationale Dimension und enthält somit auch eine Vielzahl an außenpolitischen Indikatoren.

Als Umsetzungsmechanismus auf internationaler Ebene fungiert das jährlich stattfindende Hochrangige Politische Forum (High Level Political Forum, HLPF). Auf dem HLPF berichten die Mitgliedstaaten den UN über ihre Fortschritte bei der Verwirklichung der SDGs. Deutschland präsentierte dort im Jahr 2016 seinen ersten Umsetzungsbericht.

Zum Weiterlesen

Ergebnisdokument des Gipfeltreffens der UN zur Verabschiedung der Agenda 2030

Weiterführende Informationen zu den einzelnen SDGs

Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie (Neuauflage 2016) (PDF, 4 MB)

Nachhaltigkeitsalmanach

Bericht der Bundesregierung zum High-Level Political Forum on Sustainable Development 2016 (PDF, 1 MB)

"Neu am Standort Bonn: Die UN-Aktionskampagne für die Ziele für nachhaltige Entwicklung" (Artikel vom 19.12.2016)


Stand 06.04.2017

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere