Hauptinhalt

Symbol der engen Freundschaft: Gabriel zu Gast im französischen Kabinett

Die Sommerpause ist vorbei: in Paris ist am Mittwoch (30.08.) zum ersten Mal nach einer kurzen Pause das französische Kabinett zusammengetreten. Als besonderer Gast hat Außenminister Sigmar Gabriel an der Sitzung teilgenommen. Im Anschluss hielt Gabriel eine Rede bei der Eröffnung der französischen Botschafterkonferenz.

Symbol der deutsch-französischen Freundschaft

Besondere Tradition: Sigmar Gabriel zu Gast im französischen Kabinett

Besondere Tradition: Sigmar Gabriel zu Gast im französischen Kabinett
© Kjer/photothek.net

Bild vergrößern
Besondere Tradition: Sigmar Gabriel zu Gast im französischen Kabinett

Besondere Tradition: Sigmar Gabriel zu Gast im französischen Kabinett

Besondere Tradition: Sigmar Gabriel zu Gast im französischen Kabinett

Es ist ein Ausdruck der engen deutsch-französischen Freundschaft: als zweiter deutscher Außenminister hat Sigmar Gabriel am Mittwoch (30.08.) an einer Sitzung des französischen Kabinetts teilgenommen. Geleitet wird die Sitzung von Staatspräsident Emmanuel Macron. Im Mai 2014 besuchte sein Vorgänger Frank-Walter Steinmeier eine Sitzung, 2010 war Finanzminister Wolfgang Schäuble als erster deutscher Minister Gast der Regierung Sarkozy. 

Erst in der Nacht war Gabriel aus den USA zurückgekehrt – aus Washington ging es für ihn direkt weiter nach Paris. Um die Reise ging es auch in der Kabinettssitzung, ebenso wie um den Kampf gegen den IS, die Lage in Katar und Syrien und das Verhältnis Europas zur Türkei.

Europa im Fokus

Auch zum Thema Europa und Zukunft der Europäischen Union soll weiterhin eine enge Abstimmung zwischen Deutschland und Frankreich stattfinden. Erst vor wenigen Wochen, am 13. Juli, hat zum 19. Mal der gemeinsame Deutsch-Französische Ministerrat stattgefunden. An diese Ergebnisse soll nun angeknüpft werden.

Französische Botschafterkonferenz

Im Anschluss an die Sitzung des Kabinetts nahm Gabriel auch an der Eröffnung der französischen Botschafterkonferenz teil – ein weiteres Symbol der engen Beziehungen. Auch hier stand die Zukunft der Europäischen Union im Mittelpunkt. Drei Themen stehen hier für Gabriel in der nächsten Zeit im Vordergrund: der innere Zusammenhalt der europäischen Union, gemeinsame Strategien angesichts globaler Flucht- und Migrationsbewegungen sowie die innere und äußere Sicherheit. 

Semaine des Ambassadeurs: Gabriel bei der Eröffnung der französischen Botschafterkonferenz

Semaine des Ambassadeurs: Gabriel bei der Eröffnung der französischen Botschafterkonferenz
© Kjer/photothek.net

Bild vergrößern
Semaine des Ambassadeurs: Gabriel bei der Eröffnung der französischen Botschafterkonferenz

Semaine des Ambassadeurs: Gabriel bei der Eröffnung der französischen Botschafterkonferenz

Semaine des Ambassadeurs: Gabriel bei der Eröffnung der französischen Botschafterkonferenz

In allen diesen Bereichen spiele die Zusammenarbeit des deutsch-französischen Tandems eine wichtige Rolle: "Wer, wenn nicht wir - Deutschland und Frankreich - sollte mit vereinten Kräften Antworten auf diese zentralen Fragen unserer Zeit formulieren?" Selbstverständlich müsse diese enge Zusammenarbeit inklusiv angelegt sein, "als Herzstück einer vertieften EU", schloss Gabriel.

Zum Weiterlesen:

Rede von Außenminister Sigmar Gabriel auf der französischen Botschafterkonferenz

Deutsch-Französischer Ministerrat

Bilaterale Beziehungen

Länderinfos Frankreich


Stand 30.08.2017

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere