Hauptinhalt

Pressemitteilung

Außenminister Gabriel gratuliert Anne Imhof und Franz Erhard Walther

13.05.2017

Anne Imhof und Franz Erhard Walther aus Fulda gewinnen den Goldenen Löwen der diesjährigen Kunst-Biennale in Venedig.

Dazu erklärt Bundesaußenminister Sigmar Gabriel:

Ich gratuliere Anne Imhof und Franz Erhard Walther sehr herzlich zu ihren Goldenen Löwen. Damit prämiert die Biennale zwei Künstler, die auf jeweils ganz unterschiedliche Weise zum Nachdenken über Grenzen und Möglichkeiten von Kunst und Gesellschaft einladen und den Betrachtenden in das Kunstwerk selbst einbeziehen. Ich freue mich über den Mut der Jury, der Künstler und der Kuratorin unseres Pavillons, Susanne Pfeffer, diese Auseinandersetzung zu gestalten und zu prämieren.

Der deutsche Pavillon in Venedig ist ein zentraler Beitrag unserer Auswärtigen Kulturpolitik. Vor drei Tagen durfte ich den Pavillon eröffnen und an der Performance „Faust“ von Anne Imhof teilhaben. Ihre Arbeit hilft uns die gesellschaftlichen Räume, ihre Kraft- und Machtzentren auszuleuchten. Sie gibt uns die Möglichkeit, eine andere Perspektive einzunehmen, indem sie den ganzen Menschen, das Denken und Fühlen zugleich anspricht.

Ich danke Susanne Pfeffer, unserer Kuratorin, die die Gesamtverantwortung für den Pavillon getragen hat, dem Institut für Auslandsbeziehungen, das als Mittlerorganisation unseren Beitrag auf der Biennale umsetzt, den zahlreichen Förderern und Sponsoren, die gemeinsam mit uns den diesjährigen Auftritt möglich gemacht haben und ganz besonders den Performerinnen und Performern von „Faust“.

Hintergrund

Franz Erhard Walther und Anne Imhof haben die beiden wichtigsten Preise auf der diesjährigen Kunst-Biennale in Venedig gewonnen. Der von der Frankfurter Künstlerin Anne Imhof gestaltete deutsche Pavillon bekam den Goldenen Löwen als bester nationaler Beitrag. Franz Erhard Walther aus Fulda wurde mit dem Goldenen Löwen als bester Künstler ausgezeichnet. Das teilte die Jury am Samstag in Venedig mit.

Im deutschen Pavillon zeigt die Frankfurter Künstlerin Imhof (39) die etwa fünf Stunden lange Performance "Faust". Kuratiert wird der Pavillon von Susanne Pfeffer vom Fridericianum in Kassel. Der Konzeptkünstler Walther (77) zeigt ein großformatiges Werk aus Textil. Er ist bekannt für Kunst, an der der Betrachter teilhaben kann.

Zuletzt hatte Christoph Schlingensief 2011 posthum den Goldenen Löwen für den deutschen Pavillon geholt. 2013 erhielt der deutsch-britische Künstler Tino Sehgal den Goldenen Löwen als bester Künstler.

Hauptausstellung unter dem Titel "Viva Arte Viva"

Die 57. Kunst-Biennale öffnete am Samstag für das Publikum. Zu einer der wichtigsten Ausstellungen für zeitgenössische Kunst werden bis zum 26. November eine halbe Million Besucher erwartet. Die Hauptausstellung unter dem Titel "Viva Arte Viva" ("Es lebe die Kunst, sie lebe") kuratiert die Französin Christine Macel.

Etwa 120 Künstler aus 51 Ländern zeigen darin ihre Werke, darunter neben Walther drei weitere deutsche Künstler. Neben der Hauptausstellung präsentieren mehr als 80 nationale Pavillons die Beiträge ihrer Länder.

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere