Hauptinhalt

Pressemitteilung

Außenminister Westerwelle gratuliert Aung San Suu Kyi zur Entgegennahme des Friedensnobelpreises in Oslo

16.06.2012

Bundesaußenminister Guido Westerwelle hat Aung San Suu Kyi heute (16.06.) in einem Glückwunschtelegramm zur Entgegennahme des Friedensnobelpreises in Oslo gratuliert, den sie bereits 1991 erhalten, aber aus Angst vor einem Rückreiseverbot nicht persönlich entgegengenommen hatte.

Ein Sprecher des Auswärtigen Amts erklärte dazu heute:

In seinem Glückwunschtelegramm würdigt Außenminister Westerwelle den niemals aufgegebenen Einsatz
Aung San Suu Kyis für Demokratie, Menschenrechte und Gerechtigkeit in ihrem Land. Dank ihres Muts und ihrer Ausdauer hat Myanmar nun endlich den Weg der Veränderung und der Reformen eingeschlagen.
Aung San Suu Kyi ist eine Inspiration für die Menschen auf der ganzen Welt. Deutschland wird sie und den jetzt eingeschlagenen Weg Myanmars weiter unterstützen.

Außenminister Westerwelle hat Myanmar Ende April als erster deutscher Außenminister besucht. Im Rahmen dieser Reise ist er in Rangun auch mit Aung San Suu Kyi zusammen getroffen.

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere