Hauptinhalt

Gambia

Beziehungen zu Deutschland

Stand: Oktober 2016

Die Beziehungen zur Bundesrepublik Deutschland bestehen seit der Unabhängigkeit des Landes. Das bilaterale entwicklungspolitische Engagement wurde 1995 eingestellt. Das deutsche Engagement fließt nun in die entwicklungspolitische Zusammenarbeit der Europäischen Union ein.

In den politischen Beziehungen setzt sich Deutschland für einen substantiellen europäisch-gambischen Dialog ein. Dieser umfasst im Rahmen des sogenannten "Artikel-8-Dialogs" Fragen der Menschenrechte, der Pressefreiheit und der Festigung demokratisch-rechtsstaatlicher Institutionen.

Deutschland hat den gambischen Sport im Rahmen der "German-Gambian Sports Cooperation" immer wieder gefördert. Durch die Entsendung von Trainern und Sportexperten sowie die Bereitstellung von Sportgerätespenden sollen beispielsweise die gambischen Sport(verwaltungs-)strukturen reformiert und Sport wieder als Pflichtfach an gambischen Grundschulen eingeführt werden.

Gambische Doktoranden und Wissenschaftler, Journalisten und Sportlehrer haben regelmäßig die Möglichkeit, sich für Fortbildungen oder Stipendienprogramme in Deutschland zu bewerben.

Hinweis:

Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. 


Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere