Hauptinhalt

Aserbaidschan

Aserbaidschan

Stand: November 2015

Ländername: Republik Aserbaidschan (Azərbaycan Respublikası)

Klima: sehr vielfältig, vom ewigen Eis im Hochgebirge über gemäßigt bis subtropisch.

Lage: Östlicher Südkaukasus; Baku liegt in etwa auf geographischer Breite Neapels (40°) und ist die tiefstgelegene Hauptstadt der Welt (-28 m NN). Nachbarländer: Russland, Georgien, Armenien (Grenze geschlossen), Iran, Türkei (13 km langer gemeinsamer Grenzabschnitt in Nachitschewan); Zeitzone: MEZ +3 Std.

Landesfläche: 86.600 qkm - etwas größer als Österreich, davon 4.400 qkm Nagorno Karabakh (Bergkarabach) und 5.500 qkm Autonome Republik Nachitschewan; Bergkarabach und sieben umliegende Provinzen sind von armenischen Truppen besetzt.

Hauptstadt: Baku. Offiziell 2,06 Millionen Einwohner - geschätzt 3,8 Millionen (einzige Millionenstadt am Kaspischen Meer)

Bevölkerung: Einwohnerzahl: 9,48 Millionen
Zusammensetzung: circa 90% Aseris (Turkvolk); ethnische Minderheiten: Russen, Talyschen, Lesginen, Awaren, Tataren, Kurden, Armenier
Besiedlungsdichte: 109 Einwohner/qkm
Bevölkerungswachstum: 1,03%
Lebenserwartung: 71 Jahre (Männer), 77 Jahre (Frauen)
Urbanisierungsgrad: 53%
Alphabetisierungsrate bei Erwachsenen: offiziell 100%

Landessprache: Aserbaidschanisch (Turksprache), seit 1992 wieder lateinische Schrift, seit 2001 verbindlich; weiterhin Bedeutung des Russischen unter der urbanen Bevölkerung.

Religion: Islam, davon 38% Schiiten, 14% Sunniten, 45% bezeichnen sich allgemein als Muslime;  jüdische und russisch-orthodoxe sowie kleine georgisch-orthodoxe, katholische, evangelische und freikirchliche Gemeinden

Nationalfeiertag: 28. Mai (zum Gedenken an die Gründung der 1. Republik 1918)

Unabhängigkeit: 18.10.1991 (Souveränitätserklärung: 23.09.1989)

Staats-/Regierungsform: Republik, Präsidialdemokratie mit Einkammerparlament

Staatsoberhaupt: Präsident Ilham Aliyev, am 09.10.2013 zum dritten Mal direkt für 5 Jahre gewählt
Vertreter: Premierminister

Regierungschef: Premierminister Artur Rasizade (Partei: "Neues Aserbaidschan"), Amtsantritt: November 2003

Außenminister: Elmar Mammadyarov, Amtsantritt: 02.04.2004

Parlament: Milli Mejlis (Nationalversammlung), am 01.11.2015 für 5 Jahre gewähltes Einkammerparlament , 125 Sitze; absolutes Mehrheitswahlrecht; 1 Sitz wird für Vertreter der armenischen Gemeinde Bergkarabachs freigehalten

Regierungspartei: "Neues Aserbaidschan" (YAP). Parteivorsitzender Ilham Aliyev

Opposition:
außerparlamentarische Opposition: Volksfront-Partei (Vorsitzender Ali Kerimli), Musavat (Vorsitzender Arif Hajili) und diverse kleinere Parteien;
im Parlament vertreten: zahlreiche Splitterparteien, die überwiegend die Regierungspolitik unterstützen ("konstruktive Opposition", rund 10%), daneben unabhängige Abgeordnete (32%)

Verwaltungsstruktur: Zentralstaat, 66 Provinzen (Rayons) und 12 Städte, davon sieben Rayons und eine Stadt in der Autonomen Republik Nachitschewan. Die Verwaltungschefs der Rayons werden vom Staatspräsidenten ernannt. Dem Verwaltungschef werden durch Wahlen bestimmte Rayonadministrationen zur Seite gestellt.

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen: Vereinte Nationen (nicht-ständiges Mitglied im VN-Sicherheitsrat 2012/13), Europarat, OSZE, GUS (Gemeinschaft Unabhängiger Staaten), GUAM (Regionalorganisation von Georgien, Ukraine, Aserbaidschan und Moldau), Organisation für Islamische Kooperation (OIC), IWF, Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD), Schwarzmeer-Kooperationsrat, Economic Cooperation Organization (ECO), Blockfreienbewegung (NAM)

Wichtigste Medien:
Fernsehen:
Staatlicher Fernsehsender AzTV; öffentlich-rechtliches Fernsehen ITV; Privatsender ATV, ANS, Space, Khazar, Lider TV, Idman und Madaniyat TV. Per Satellit können auch ausländische Sender empfangen werden.
Hörfunk:
Staatliche (Araz), öffentlich-rechtliche und private Sender werden von den entsprechenden Fernsehsendern, zum Teil unter gleichem Namen, betrieben; Minderheitenprogramme in lesginischer und talyschischer Sprache.
Presse:
Mehrere Agenturen (u.a. Trend, Turan, AzerTaj, APA); einige erscheinen auch in Englisch; etwa 100 Zeitungen und Zeitschriften, davon 15 Tageszeitungen. Die Auflagen sind gering, die auflagenstärksten (Yeni Musavat und Azadliq, Parteiorgane der Oppositionsparteien Musavat bzw. Volksfront-Partei) bringen es auf ca. 10.000 Exemplare.
Wichtigste Tages- und Wochenzeitungen:
Yeni Musavat und Azadliq; Azerbaycan und Bakinskij Rabotchij - offizielle Zeitungen der Regierung, aserbaidschanisch und russisch; Ayna (Wochenzeitung) – unabhängig, aserbaidschanisch; Echo – unabhängig, russisch

BIP in Euro: 57,3 Mrd.

Pro-Kopf-BIP in Euro: 6.186

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere