Hauptinhalt

G7 / G8

Die Gruppe der Sieben (G7) versteht sich als Wertegemeinschaft. Ihr gehören Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Kanada und die Vereinigten Staaten von Amerika an; außerdem ist die Europäische Union vertreten. Bis 24. März 2014 tagte die Gruppe im G8-Format, inklusive Russland. Im Januar 2014 hatte die Russische Föderation turnusgemäß die G8-Präsidentschaft übernommen. Aufgrund der Verletzung der Souveränität und territorialen Unversehrtheit der Ukraine durch die Russische Föderation beschlossen die Staats- und Regierungschefs der G7, sich im G7-Format zu treffen bis ein Umfeld hergestellt ist, in dem sinnvolle Gespräche im Rahmen der G8 wieder möglich sind. Deutschland hat die G7-Präsidentschaft seit dem Gipfel am 4. und 5. Juni 2014 in Brüssel inne. Der Vorsitz innerhalb der Gruppe wechselt jährlich unter den Mitgliedern.

Mehr zur deutschen G7-Präsidentschaft finden Sie hier ...

... sowie auf der Website der Bundesregierung zum G7-Gipfel am 7. und 8. Juni 2015 auf Schloss Elmau:

www.g7germany.de

G7-Gipfel in Schloss Elmau

Der sichtbarste Teil des Gipfel-Prozesses sind die jährlichen Gipfeltreffen, zu denen die Staats- und Regierungschefs üblicherweise zur Jahresmitte vom Vorsitz eingeladen werden. Diese Treffen bieten ihnen die Möglichkeit, im persönlichen Gespräch ihre Standpunkte auszutauschen. Sie sind außerdem Ausgangspunkt gemeinsamer Initiativen. 

Der Gipfel der deutschen Präsidentschaft fand am 7. und 8. Juni 2015 in Schloss Elmau statt. Im Mittelpunkt der Gespräche standen neben aktuellen politischen Krisen und Terrorismusbekämpfung die Lage der Weltwirtschaft, Handelspolitik, Klimawandel, Energiesicherheit, Entwicklungszusammenarbeit, Frauen und Gesundheit. Die Abschlusserklärung und weitere Dokumente finden Sie hier:

www.g7germany.de

Auch die Außenminister treffen sich im G7-Rahmen

Neben den Gipfeltreffen gibt es regelmäßige Zusammenkünfte der Außenminister der G7, um außen- und sicherheitspolitische Fragen zu erörtern. 

Das erste G7-Außenministertreffen unter deutscher Präsidentschaft fand am 25. September 2014 am Rande der UN-Generalversammlung in New York statt, das zweite am 14. und 15. April 2015 in Lübeck. Dort standen aktuelle Krisenthemen wie die Situation im Nahen und Mittleren Osten und in der Ukraine im Mittelpunkt.

Mehr zum G7-Außenministertreffen in Lübeck: 

www.auswaertiges-amt.de


Stand 10.06.2015

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere