Hauptinhalt

Nukleare Abrüstung und Nichtverbreitung

Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen (NVV)

Steinmeier beim NPDI-Außenministertreffen

Der Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen (NVV) verpflichtet die Kernwaffenstaaten auf das Ziel vollständiger nuklearer Abrüstung. Im Gegenzug verzichten die Nichtkernwaffenstaaten auf Nuklearwaffen. Der NVV schreibt die Zusammenarbeit der Vertragspartner bei der friedlichen Nutzung der Kernenergie fest. Mehr

Haager Verhaltenskodex gegen die Proliferation ballistischer Raketen (HCoC)

Start einer Mittelstreckenrakete

Neben den Mitteln der Exportkontrolle stellt der "Haager Verhaltenskodex", der 2002 von einer eigens einberufenen Zeichnungskonferenz verabschiedet wurde, den bisher einzigen multilateralen Schritt auf dem Weg zu einer rüstungskontrollpolitischen Erfassung von Raketenpotentialen dar. Mehr

Proliferation Security Initiative

Im Rahmen der "Proliferation Security Initiative" kooperieren mehrere Staaten bei der Verhinderung der Lieferung und Weiterverbreitung von Massenvernichtungswaffen (Proliferation). Deutschland ist Mitbegründer dieser 2003 ins Leben gerufenen, auf einen US-Vorschlag zurückgehenden Initiative.

Regionale Themen

Der Konflikt um das iranische Atomprogramm

Mit der Wiener Vereinbarung vom 14.07.2015 konnten sich die E3+3-Staaten und Iran nach mehr als zwölf Jahren Nuklearstreit auf eine langfristige Lösung einigen. Sie stellt auf absehbare Zeit sicher, dass Irans Nuklearaktivitäten ausschließlich ziviler Natur sind.

Mehr lesen

Nordkoreanisches Atomprogramm

Die internationale Gemeinschaft bleibt besorgt über das Raketenprogramm und nukleare Aktivitäten Nordkoreas. Am 12. Februar 2013 führte das Land erneut einen Nukleartest durch.

Mehr lesen

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere