Hauptinhalt

Island

Island

Stand: September 2014

Ländername: Island - Ísland

Klima: Subarktisches Meeresklima: kühle Sommer und relativ milde Winter, Niederschläge im Süden bis zu 2.000 mm im Jahr. Temperaturen in Reykjavik (2011): mittlere Jahrestemperatur 5,4°C, mittlere Januartemperatur 1,9°C (min. -3°C), mittlere Julitemperatur 13,3°C (max. 24,8°C)

Größe: 103.000 qkm

Hauptstadt: Reykjavík; Einwohnerzahl ca. 121.230 (Juni 2014)

Bevölkerung: (Juni 2014) 327.050 Einwohner (Bevölkerungsdichte: 3 Einwohner pro Quadratkilometer), davon zwei Drittel im Großraum Reykjavik; fast alle Siedlungen an den Küsten (5.000 km Küstenlinie); durchschnittliche Wachstumsrate der letzten 10 Jahre: 1,7 Prozent

Landessprache: Isländisch (Pflicht-Fremdsprachen: Englisch, Dänisch)

Religionen / Kirchen: Evangelisch-Lutherische Kirche als Staatskirche (80% der Bevölkerung)

Nationalfeiertag: 17. Juni (Gründungstag der Republik Island 17.06.1944)

Unabhängigkeit: 1918 Königreich Island (Dänischer König in Personalunion)

Regierungsform: Republik, parlamentarische Demokratie

Staatsoberhaupt: Staatspräsident Dr. Ólafur Ragnar Grímsson (seit August 1996, fünfte Amtsperiode seit 01. August2012); Vertreter im Fall von Rücktritt oder Unmöglichkeit der Amtsausübung: Ministerpräsident, Parlamentspräsident und Präsident des Obersten Gerichts gemeinsam; Amtszeit: 4 Jahre; nächste Wahl 2016

Regierungschef: Ministerpräsident Sigmundur Davíð Gunnlaugsson (Fortschrittspartei). Amtsantritt: 23. Mai 2013

Außenminister: Gunnar Bragi Sveinsson (Fortschrittspartei), Amtsantritt 23. Mai 2013

Parlament: Althingi, eine Kammer, 63 Sitze, nächste Wahl 2017

Parlamentspräsident: Einar K. Guðfinnsson (Unabhängigkeitspartei)

Regierungsparteien: Koalition von Fortschrittspartei und Unabhängigkeitspartei

Opposition: Sozialdemokratische Partei, Linksgrüne, Leuchtende Zukunft („Bright Future“) und Piraten

Gewerkschaften: Branchengewerkschaften und Gewerkschaftsbund (mehr als 90% der abhängig Beschäftigten sind organisiert)

Wirtschaftsorganisationen: Isländischer Industrieverband (SI), Arbeitgeberverband (SA), Branchenverbände, Handelskammer

Verwaltungsstruktur: gesamtstaatliche Ebene und 75 Gemeinden

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen (Auswahl): Vereinte Nationen, IWF und Weltbank, FAO, UNESCO, IAEO Internationale Atomenergie-Organisation, ICAO, ILO, OECD, WTO, NATO, Europarat, OSZE, Nordische Kooperation, Nordischer Rat, Ostsee-Rat, Barentssee-Rat, Arktischer Rat, Internationale Walfangkommission IWC, IRENA, EFTA, Europäischer Wirtschaftsraum EWR. 
EU-Beitrittsverhandlungen seit 27.07.2010; seit Juni 2013 ausgesetzt; seit Ende Februar 2014 Verhandlungen im Parlament über Rücknahme der EU-Bewerbung.

Medien:
Rundfunk: Staatliche Rundfunkanstalt und 14 Privatsender
Fernsehen: Staatlicher Fernsehsender und 12 Privatsender
Tageseitungen: Morgunblaðið, Frettablaðið, Dagblaðið/Vísir

BIP: 11,0 Mrd. Euro (1 Euro - 162,38 ISK – Wechselkurs Durchschnitt 2013), 3,3% reales Wachstum 2013

BIP pro Kopf: ca. 33.976 Euro

Hinweis:

Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere